Abgehobene Politiker

Vertreten nicht mehr das Volk!

Was am 16.5.18 bei der famosen Rede von Alice Weidel etwas untergegangen ist: Ist die Symbolkraft dieses Bildes.

Die dumme Roth wendet sich angewidert ab.

Die dumme Roth wendet sich angewidert ab.

Angewidert wendet sich Claudia Roth von der gerade im Bundestag sprechenden Alice Weidel hab. Es ist ein Abwenden von der Realität und ein Hinwenden zum Utopismus, ohne jede Rücksicht auf die Verluste, welche der auf die Realität angewendete Utopismus gerade bereitet. Es ist die Ignoranz vor der eigentlichen Aufgabe politischer Repräsentanz.

Der Großteil der Mitglieder des Bundestages sind Utopisten – vollkommen entrückt vom durchschnittlichen Bürger auf der Straße und vollkommen unfähig, überhaupt nur die Sprache dieser Bürger zu verstehen, geschweige denn selbst zu sprechen. Alice Weidel ist deshalb in ihrer Rede ein beachtlicher Spagat gelungen: Sie hat beides getan – nämlich ökonomisch kompetent und dezidiert die Lage des Landes beschrieben, gleichzeitig hat sie Sätze verwendet, die auch ganz normale Leute nachvollziehen können. Die Utopisten nennen das freilich “Populismus” und fabulieren von “Stammtischparolen”. Ordnungsrufe gibt es dafür sowieso.

Wie jeder Staat schon bereits systemisch zur Expansion neigt, so zieht es auch Berufspolitiker systemisch zur Expansion ihrer Macht und damit zur Ausweitung ihrer Utopie. Viele AfDler stehen hier noch am Anfang, sind unverbraucht, naiv, teilweise unbeholfen, sie sind in weiten Teilen noch nicht systemisch korrumpiert. Aber auch das wird sich ändern. Dieses System demokratischer Repräsentanz führt zwangsläufig dazu.

Deswegen kann eine langfristige Lösung nur darin bestehen, die Macht von Parteien und Politikern generell zu beschränken – wenn denn eine Privatrechtsordnung realistischerweise im Raum der Utopie liegt. Die Einführung direktdemokratischer Elemente wäre jedoch ein erster machbarer Schritt, eine Parlamentsreform (inklusive deutlicher Schrumpfung des Bundestags) ein zweiter. Die Justiz müsste endlich vom Würgegriff der Parteien befreit werden, der Lobbyismus wirkungsvoll zurückgedrängt werden.

Zentral ist auch die Zurückdrängung des staatlichen Monopols in den Bereichen Bildung und Medien, wenn das Monopol schon nicht ganz gekippt werden kann. Hier liegt schließlich der Kern der meisten Probleme, die von oppositioneller Seite beklagt, aber oft nicht ausreichend analysiert werden. Wie sollen sich junge Menschen freiheitlich entwickeln, wenn sie vom zarten Kindesalter an mit vermeintlichen Alternativlosigkeiten gefüttert werden? Später dann ziehen die wenigsten Menschen die rote der blauen Pille vor, um das zentrale Bild der “Matrix”-Trilogie zu bemühen. Was interessiert schon die Wahrheit, wenn man auch in der Unwahrheit glücklich sein kann?

Dem was da Hugo Funke auf Facebook postete kann ich mich nur anschließen.

Fast nur noch Vollidioten regieren auf der Welt!

Fast nur noch Vollidioten regieren auf der Welt!


Fakt ist, dass Politiker welche lange Jahre nichts anderes machen so von sich überzeugt sind, dass sie schon lange den Boden unter ihren Füssen verloren haben. Wer 16 Jahre am Stück “regieren” darf denkt wohl ohne ihn geht es nicht mehr. Andere sitzen am Futtertrog und lassen es sich gut gehen.

Das ist nicht nur in Deutschland so. Nein in der ganzen Welt und es gibt nur ganz wenige Ausnahmen welche auf dem Boden des Tatsachen geblieben sind und damit ihrem eigenen Volk dienen.

In Deutschland scheint es aber gerade Mode zu sein, dass hergelaufene Nichtsnutze sich in der Politik breitmachen weil sie von dieser ja ausreichend alimentiert wird. Da lohnt es sich schon mal seine verquirlte Meinung zu verbreiten. Irgendwer wird es schon gut finden. Dazu kommt, dass es den wahren Herrschern nur Recht ist wenn Dumme ihre Befehle ausführen ohne sich der Tragweite ihres Tuns bewusst zu sein.

Roth und Hofreiter im Besonderen sind Paradebeispiele nichtsnutziger Parasiten welche auf Kosten des Volkes ihr Unwesen treiben. Parteisoldaten wie Kauder, Schäuble oder auch Seehofer sind die Wasserträger der Hofschranze Merkel.

Wenn nun neues unverbrauchtes Blut in die Politik kommt fühlen sie, dass an ihren Stühlen gesägt wird, welche sie natürlich gegen das Neue aufbringt.

Auch die 2. oder 3. Reihe muss weg. Ebenso in den Ländern.

Auch die 2. oder 3. Reihe muss weg. Ebenso in den Ländern.

Die Lösung wäre:

Begrenzung der parlamentarischen Arbeit eines jeden auf maximal 2 Legislaturperioden.

Dann müssten sich die Politiker wieder anderweitig beweisen und zeigen, dass sie auch anderes drauf haben.

Nur so kann man frische Politik für das Volk erwarten.

Im Übrigen gilt das nicht nur für Deutschland.

Liebe Grüße aus Uruguay

Peter

PS: Übrigens kosten Webseiten Geld welches ausschließlich privat finanziert wird, darum sind auch wir auf Eure Spenden angewiesen. Statt unnützen Spendenfirmen Geld in die Tasche zu schieben, unterstützt bitte die Wahrheit welche auf privaten Blogs wie diesem hier verbreitet wird.

Spenden sie bitte über PayPal, 5EUR, 10EUR, 20EUR, 30EUR, 50EUR, 100EUR

Vielen Dank!

Short URL: Generating...
Bitte teilen! :)
  • 72
  • 1
  •  
  • 1
  • 3
  •  
  •  
  •  
  •  
    77
    Shares

Kommentare

Kommentare

About JohnDoe

Unbekannter Freiheitskämpfer der für Recht und Wahrheit einsteht!

Und was sagt Du dazu?