Auf der Weide Deines Vertrauens.

Schönen guten Morgen aus Uruguay, von und zur Weide eures Vertrauens.

Heute hat mal jemand etwas völlig Skurriles geträumt und diesen Traum veröffentlicht.

Ich will ihn Euch nicht vorenthalten.

Wir alle leben als Vieh unter den Fittichen der Nutztierindustrie, geleitet von einigen wenigen Unsichtbaren. Diese Geschäftsführer haben eindeutige Interessen:

Profit und Macht durch und über das Vieh.

Damit das Geschäft so einträglich wie möglich ist, müssen Nutztiere abhängig, unselbstständig, gehorsam, ängstlich, dankbar, genügsam und leicht steuerbar sein.

Dies erreichen die Halter durch die Kontrolle der Nahrung und der Weidenverhältnisse.

Auf keinen Fall darf das Vieh dahinter kommen, dass es – egal, welcher Art und Rasse – für die Zwecke einiger Weniger benutzt wird und in der Gemeinschaft weit mehr Macht hätte als seine Halter.

Es darf auch nicht dahinter kommen, dass seine Existenz und Lebensfähigkeit gar nicht von den Haltern abhängt, sondern diese Abhängigkeit künstlich initiiert wurde. Es darf niemals Eigenverantwortung übernehmen.

Um das alles zu gewährleisten, haben sich die Halter nach ausführlichen Studien des Viehs ein paar gute Tricks ausgedacht. Sie basieren auf den natürlichen Eigenschaften des Viehs, welches Bequemlichkeit und Illusion immer vorzieht, vor allem in der Massenwirkung.

Zum Beispiel:

– Aufdrängen verschiedener Glaubens- und Wissensbilder aus Überlieferung, Schriftgut, und ganz besonders aus einer Flimmerkiste, die hypnotisch abhängig und apathisch unkritisch macht. Unterstützung der Apathie durch Strahlengeräte, die als unverzichtbarer sozialer Luxus gelten.

– Diverser Scheinluxus, welcher negative Gedanken und das Aufkeimen von Urbedürfnissen verschleiert und kompensiert. Unterhaltungsspektakel tun dazu ihr übriges.

– Intrigen, um zu vermeiden, dass das Vieh sich verbündet. Radikale Verschiedenheiten in Art, Kultur und Glaubensillusionen werden hervorgehoben und pauschalisiert, sie dienen als Zuordnung von Identitäten und zur Orientierung.

– Es ist wichtig, dass sich das Vieh untereinander bekriegt, um es beschäftigt zu halten, und dies in allen Facetten. In der Massenwahrnehmung wird jede erdenkliche Intrige als Realität geschluckt. Schweine beleidigen Schafe, Schafe zeigen Rindern ihre Hintern, Rinder greifen die Hühner an, Hühner picken den Schweinen die Augen aus. Läuft.

– Droht die wahre Herrschaft der Viehhalter aufzufliegen, müssen die Daumenschrauben angezogen werden:

Größere Probleme müssen geschaffen werden, um das Vieh weiter abzulenken und zu beschäftigen. Zur Not wird es existenziell auf Trab gehalten. Wenn man eine Viehart demonstrativ vor einer anderen bevorzugt, schafft man ein herrliches Pulverfass:

Das Vieh schlägt sich untereinander die Köpfe ein und geht lautstark für bessere Haltungsbedingungen auf die Straßen. Dieses Spiel kann wirkungsvoll beendet werden, indem die gütigen Viehhalter (vertreten durch Scheinbauern) dem Vieh daraufhin eine tolle Lösung präsentieren. Natürlich einhergehend mit schärferen Auflagen, zum Schutze aller. Alternativ freuen sich die Halter über die Dezimierung des Viehs und lassen der Entwicklung ihren eigenen vorhersagbaren Lauf.

Merke: Am Ende landet jedes Vieh ohnehin in der Wurst.

Bin ich froh, dass ich wach bin.

Kann ich gleich an meinem Schweine-Transparent gegen den bösen Islam weiterarbeiten. Aber erst nach einem Blick in das Frühstücks-Fernsehen und in die alternative Wahrheitspropaganda bei einer schönen Tasse Nestlé-Kaffee und einem herzhaften Biss in den Döner von gestern. Sieht mich ja keiner.

Ich wünsch euch was.

Gefunden bei Clara Wolf  Herzlichen Dank dafür!

Übrigens, Ähnlichkeiten mit zur Zeit lebenden Personen sind absolut beabsichtigt. Der Großteil der Menschen auf der BRD Weide braucht nur in den Spiegel zu schauen um sich als Schlaf-Schaf wieder zu erkennen.

Rege sich noch mal einer auf über ungerechte Tierhaltung oder Ähnliches. Schau also lieber selbst in den Spiegel und überlege mal ob Du Art gerecht gehalten wirst. Ich denke eher nicht.

Überall nur Schlaf-Schafe

Überall nur Schlaf-Schafe

Mit den besten Grüße von der uruguayischen Weide auf der vortreffliche Lebensbedingungen herrschen.

urulogo_150

 

Bitte teilen! 🙂
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Kommentare

About JohnDoe

Unbekannter Freiheitskämpfer der für Recht und Wahrheit einsteht!

One Reply to “Auf der Weide Deines Vertrauens.”

Und was sagt Du dazu?