Bedrohung Russlands geht weiter!

NATO-Raketen in Rumänien stationiert

Die Nato hat mit der Stationierung neuer Raketen in Rumänien begonnen. Russland sieht die Maßnahme als Bedrohung an und kündigt an, sich dagegen schützen zu wollen.
Am Donnerstag wurde in der rumänischen Stadt Deveselu das zuvor stationierte Raketenschutzschild (Aegis-Kampfsystem) der Nato aktiviert. Nach Angaben der US-Regierung soll das System die Nato-Länder vor Kurz- und Mittelstreckenraketen vor allem aus dem Nahen Osten schützen. Was für eine verlogene Heuchelei. Ich sehe hier nur eine erneute Provokation gegen Russland.  Man muss sich Fragen ob die Nato einen neuen Weltenbrand auslösen will, denn darauf läuft es hinaus. Schaut man sich die ganzen Aktionen der NATO im Osten an, wird einem schon mulmig.

Doch Russland sieht das System als eine Bedrohung für seine Sicherheit an meldete die BBC.US activates $800m missile shield base in Romania
http://www.bbc.com/news/world-europe-36272686

Außenamtssprecherin Maria Sacharow äusserte sich wie folgt:

„Wir werden die zerstörerischen Aktivitäten der USA und ihrer Verbündeten im Bereich der Raketenabwehr weiterhin als eine direkte Bedrohung für die internationale und die regionale Sicherheit betrachten“

US Missile Defense Site Opens in Romania, Russia Sees Threat
http://abcnews.go.com/International/wireStory/romania-us-missile-defense-site-operational-39057369

Rumänien wünscht sich wegen der jüngsten Politik Russlands eine verstärkte Präsenz der Nato im Land. Das sagte Staatspräsident Klaus Iohannis am Donnerstag in Bukarest nach einem Treffen mit Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg laut dpa. Iohannis sagte, dass sich das neue Raketenschutzschild der Nato im südrumänischen Deveselu nicht gegen Russland richte, sondern nur der Verteidigung diene. Wogegen sich die Nato in dieser Region verteidigen müsse, sagte Iohannis nicht.

Was ist das Ziel dieser erneuten Provokation?

Die Raketenbasis in Rumänien, die dieser Tage „aktiviert“ wurde, ist eine Heuchelei der NATO. Das Motiv, sie solle ein Schutz vor Raketen vor allem aus dem Nahen Osten sein, ist eine Behauptung die unwahr ist und die Leute verdummen soll. Diese Maßnahme ist Ausdruck für das Bemühen der NATO, militärisch immer näher an Russland heranzurücken. Die in Rumänien geschaffene Tatsache ist primär von den USA angestrebt. Sie versuchen mehr und mehr über die Staaten der EU und die EU selbst ökonomisch und militärisch in Europa und der Welt, Einfluss zu gewinnen und zu diktieren, was sie durchsetzen wollen. TTIP ist ein beredtes Signal dafür. Und in der deutschen Bundeskanzlerin finden die USA eine offenherzige Befehlsempfängerin. Und man hat das Gefühl, dass sich Deutschland schon seit geraumer Zeit der Willkür der USA geöffnet und sich geradezu in eine Abhängigkeit begeben hat. Und die etablierten Parteien fahren gemeinsam in dieser Kutsche.

Putin tut gut dran, sich gegen dieses Bestreben zu wehren.

Kreml: Russland ergreift Schutzmaßnahmen gegen US-Raketenschild
Kreml-Sprecher Dmitri Peskow hat am Donnerstag versichert, dass Russland Maßnahmen zur Verteidigung vor dem entstehenden US-Raketenschild in Europa ergreift.

Damit kommentierte er die  Einweihung der Raketenbasis der USA und der Nato in Rumänien.
http://de.sputniknews.com/politik/20160512/309798501/russland-usa-raketenschild-reaktion.html

Zitat:

Michail Uljanow, Direktor der Abteilung für Nichtverbreitung und Rüstungskontrolle des russischen Außenministeriums, werden strategische Objekte solchen Niveaus an den russischen Grenzen erstmals seit dem Kalten Krieg in Dienst gestellt. Ab jetzt werden auf dem in den 1950er-Jahren mit Unterstützung sowjetischer Ingenieure gebauten Stützpunkt 24 Abfangraketen SM-3 mit einer Reichweite von bis zu 500 Kilometern installiert. Das System wird von Radaranlage des Typs AN/SPY-1 gesteuert und kann Angaben von Radaranlagen anderer Stützpunkte und Schiffe empfangen. Die Kosten für den Ausbau des Raketenabwehrsystems in Rumänien lagen bei 800 Millionen US-Dollar. Weiterhin geben die USA für weitere technische Wartung und Bedienung 20 Millionen US-Dollar pro Jahr aus.

Die Liste der Provokationen ist mittlerweile lang.

Aufrüstung an der Ostfront gegen Russland (2016)

Was kostet eine einzige amerikanische F32?

Davon kann man eine ganze Stadt neu erbauen! Solange soviel Geld mit Waffen verdient werden kann, und die Lobbyisten ihre Regierungen bearbeiten dürfen, solange wird es immer Gründe für Waffenkäufe und hochgerüstete Armeen geben.

Präsident Putin ist sehr vernünftig.

In Russland in der ehemaligen SU braucht niemand Massenvernichtungswaffen. Wir, die Völker der Welt, könnten mit viel weniger von diesem Teufelszeug viel gefahrloser und friedlicher miteinander leben.
Die SU und Russland haben keine einzige neue Runde des Wettrüstens eingeleitet, sie schickten keine Spionageflugzeuge über amerikanisches Territorium, sie warfen keine 2 Atombomben auf bewohnte Städte, ganz ohne militärischen Nutzen, ab. Sie würden so gerne abrüsten. Sie fühlen sich von Amerika und der Nato bedroht! Sie lassen mit sich reden und bedrohen niemanden!

In meinen Augen spielt Washington  Russisches Roulette.

Das US-amerikanische Raketenschild ist eine Bedrohung für Russlands nationale Sicherheit.

nato_erklaert_raketenschild_fuer_raketengrafik20120521071734
Was allerdings – abgesehen von einer Handvoll militärischer Experten – nur wenige im Westen kapieren, ist die Tatsache, dass das US-Projekt zur Installation von sogenannten ballistischen Verteidigungsraketen und speziellen Radaranlagen in Polen, der Tschechischen Republik und Bulgarien, Rumänien den provokativsten Akt Washingtons gegenüber der schieren Existenz Russlands  darstellt, den man sich vorstellen kann und der die Welt an dem Rande eines nuklearen Krieges bringt.
Schon im Februar 2007 sprach Putin vor der jährlich stattfindenden Münchner Sicherheitskonferenz.

Die Rede, welche in jeder Hinsicht bemerkenswert war, überraschte viele im Westen:
Die NATO hat ihre Frontlinie an unsere Grenzen verschoben….Es ist offensichtlich, dass die Expansion der NATO nichts mit der Modernisierung der Allianz selbst zu tun hat oder mit Wahrung der Sicherheit in Europa.  Ganz im Gegenteil,  ihre Politik stellt eine ernsthafte Provokation dar, welche das Ausmaß gegenseitigen Vertrauens reduziert. Und wir haben das Recht zu fragen: Gegen wen ist diese Expansion gerichtet? Und was ist mit den Zusicherungen geschehen, die unsere westlichen Partner nach der Auflösung des Warschauer Paktes gegeben haben?

Putin fuhr fort:

Es ist unmöglich, das Auftauchen von neuen, destabilisierenden High-Tech-Waffen zu sanktionieren….. eine neue Ära der Konfrontation beginnt, vor allem im Weltraum. Weltraumkrieg ist keine Phantasie mehr, er ist Realität…..Aus russischer Sicht könnte die Militarisierung des Weltraums unvorhersehbare Konsequenzen für die internationale Gemeinschaft mit sich bringen und nichts weniger als den Beginn einer Nuklearen Ära markieren Pläne, gewisse Elemente des Raketenabwehrsystems nach Europa auszudehnen, können dabei nicht helfen, sondern nur schaden. Wer braucht einen neuen Schritt in Richtung eines neuen Wettrüstens?

Der russische Außenminister antwortete in dieser Zeit (im Jahr 2007) auf die AMD-Ankündigung Washingtons folgendes:

Die Absicht der USA, Komponenten der Raketenabwehr in die direkte Nachbarschaft zu den russischen Grenzen zu verlegen, wo sie zu strategischen Militäranlagen werden, ist die Quelle spezieller Bedenken. Wir müssen die vorgesehenen Militäranlagen bei den weiteren russischen militärpolitischen und militärischen Planungen berücksichtigen. Solche Pläne widersprechen der Zusicherung der NATO,  den Einsatz militärischer Kräfte zu begrenzen, welche in der Russland-NATO-Gründungsakte gemacht wurde.

Neun  Jahre später und obwohl Russland eine  diplomatische Lösung sowohl in Syrien als auch für die Verstrickung Washingtons im Iran  ermöglichte, hat Washington den AMD-Ring um Russland auf Raketenstandorte in Rumänien, der Türkei, Bulgarien, Polen und der Tschechischen Republik erweitert.
Deshalb ist es wichtig zu verstehen, wie das Gleichgewicht der Kräfte beeinflusst wird und warum Moskau sich weigert, die US-Raketenaufrüstung zu akzeptieren.

Die Welt wäre wahrscheinlich um einiges friedlicher wenn es diesen Wahnsinn der Amerikaner und der Nato nicht gäbe.

Quellen/ Querverweise
Vorbereitung für einen Angriffskrieg durch “kriegstreibende Senatoren”

Verteidigung mit Angriffsoption: US-Raketenabwehr in Rumänien in Betrieb genommen
http://de.sputniknews.com/zeitungen/20160513/309830971/verteidigung-angriffsoption-us-raketenabwehr-rumaenien.html

Moskau: US-Raketenschild in Rumänien gefährdet strategische Stabilität und Sicherheit
http://de.sputniknews.com/politik/20160512/309807835/gruschko-raketenschild-rumaenien-gefahrdet-sicherheit.html

Moskau: US-Raketen in Rumänien verstoßen gegen INF-Vertrag
http://de.sputniknews.com/politik/20151224/306746852/russland-us-raketen-rumaenien-inf.html

Vladimir Putin, Rede des russischen Präsidenten Wladimir Putin auf der 43. Münchner
‚Sicherheitskonferenz,’ München, 10.2.2007.

Washington Plays Russian Roulette with Missile Defense

F. William Engdahl, Full Spectrum Dominance: Totalitarian Democracy in the New World Order, 2009, edition.engdahl, Wiesbaden, p. 22.

Washington spielt Russisches Roulette

Nato startet Aufbau des Raketenschilds für Europa
http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/759358/Nato-startet-Aufbau-des-Raketenschilds-fur-Europa-

National Missile Defense
https://de.wikipedia.org/wiki/National_Missile_Defense

Video :(DWN) Deutsche Wirtschafts Nachrichen

Short URL: Generating...
Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Kommentare

One Reply to “Bedrohung Russlands geht weiter!”

  1. Pingback: Bedrohung Russlands geht weiter! | Grüsst mir die Sonne…

Und was sagt Du dazu?