BRD – Staatsbürgerschaft!

Klasse Aussage!

Klasse Aussage!

Hier ein weitere guter Artikel von Nadine DW

Meine Güte… heute hab ich den fünften Brief mit der bitte, die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen weggeworfen. warum zum Henker ist das dem Staat so wichtig?

Was spielt es für eine rolle, ob ich nun einen deutschen oder einen irischen Pass habe?

Und warum zum Teufel soll ich die Staatsbürgerschaft einer Nation annehmen, die vielleicht erst für meine Kinder irgendwann zum Identifikationsfaktor werden kann? Ich selbst bin EU-bürgerin und damit hab ich alle Rechte und Pflichten eines jeden Bürgers in Deutschland. Da brauch ich doch kein extravagantes Klopapier mehr das meine Berechtigung bezeugt, mich als „deutsche“ betiteln zu dürfen. Ich mag Deutschland ja wirklich, aber auf meine Herkunft bin ich nun mal stolz und dazu hab ich auch allen Grund. Und worauf sollte ich als Pseudodeutsche stolz sein?

Auf eine Bückmäuschen-Politik in Verbindung mit Arschkriecher-Tradition?

Ja ne danke. Ich entstamme einer Nation die es geschafft hat, eine wirtschaftliche Krise zu überwinden und zwar mit den selben Auflagen wie Griechenland. Der Unterschied ist nur, die Iren haben zusammengehalten und sind durch die Krise durch und den Griechen fehlt es dazu einfach an den nötigen Eiern. Deshalb verstecken sie sich hinter der vermeintlichen Unfairness der Auflagen anstatt einfach ein paar lausige Jahre in kauf zu nehmen und sich auf die Zukunft vorzubereiten.

Und ich bezweifle, dass das deutsche Volk die nötigen Eier hätte um etwas vergleichbares zu schaffen.

Zum Glück ist es derzeit nicht nötig, aber wenn ich mir das Gejammer wegen ein paar Flüchtlingen gebe oder wegen steigenden Strompreisen, Benzinpreisen, angehobenem Aufwand für den eigenen Lebensunterhalt, ect., dann darf ich ernsthaft daran zweifeln, ob man mit einem echten und nicht eingebildeten Problem zurecht kommen würde. Aber die Deutschen haben eh den Großteil ihres Kampfgeistes verloren. Und das ist schade. In Irland hält sich nämlich das Gerücht, dass die deutschen ebenso unbeugsam wären wie die Iren. Dementsprechend enttäuscht war ich, als ich hier her kam und feststellen musste, dass Unbeugsamkeit eher eine Ausnahme in Deutschland ist und diese nicht mal gerne gesehen wird. Aber genug Kritik am deutschen Volk. Ich will nicht, dass noch jemand weint. Es sei denn, er wäre kein Deutscher, sondern Brite. der darf gerne weinen. Themsendreck fressendes Loyalistenpack mit ihren verfluchten Halsabschneidern, Vergewaltigungskommandos und serienmordenden Friedens-Regimentern! … sorry, war kurz abgeschweift. Kommt vor, wenn ich an das Dreckspack von Königinnen-kimmen-leckenden fotzengesichtigen pimmelnasen mit analer Gesichtsöffnung denke. Aber ich will jetzt niemanden beleidigen, das ist nur eine objektive Darstellung. Ja echt jetzt aber! Dabei hab ich wirklich nichts gegen Briten. Ich hab auch nichts gegen britische Soldaten, solange sie in ihrem eigenen Land bleiben. Aber in Irland stellen ihre Befürworter nun mal eine nicht wahrnehmbare Minderheit dar. Die Handvoll Protestanten mit ihrer fucking ulster Vollidioten gang… und innerhalb dieser -Minderheit ist es die Minderheit, welche die Anwesenheit britischer Soldaten noch befürworten kann. Und das sind nun mal die wahren Terroristen, die ihre Anschläge nicht auf die Infrastruktur oder das Militär zielen sondern bewusst die Bevölkerung terrorisieren, indem sie zum Beispiel das Trinkwasser mit Milzbranderregern kontaminieren oder in einem Hinterhof mal ein paar Zivilisten zu Tode prügeln um die IRA zu Vergeltungsaktionen zu provozieren. und das ganze wird finanziert und belobigt von der Kronjuwelen pissenden royal Familie. Diese fritteusenfett-lutschenden adeligen Inzestprodukte und Nebenläufer der Evolution.

Zurück zum Thema.

Was soll ich denn zukünftig mit den Staatsbürgerschafts-Bettelbriefen machen? Sammeln, fürs nächste Grillfest oder ungeöffnet zurückschicken? Ich hab extra so nen Aufkleber auf den Briefkasten geklebt auf dem ausdrücklich steht, dass ich keine Werbung haben möchte. schon beim letzten Brief hab ich eine Antwort geschickt mit folgendem Inhalt: „lassen sie uns zusammen arbeiten und etwas gutes für die Umwelt tun. Behalten sie diesen und weiteren Müll bei sich, so reduzieren wir die Umweltverschmutzung, Weil ich ihre Bitte, sich mit mir auf eine Ebene stellen zu dürfen aus Glaubens- und Gewissensgründen nicht entsprechen kann.“ aber scheinbar fehlt es den Behörden deutlich am Verständnis, wenn man sie mal ablehnt. lol…

Wie der Hampelmann den die GEZ neulich vorbei geschickt hat.

Also eigentlich kam der ja nicht von der GEZ sondern vom Amtsgericht. der hat auch verständnislos geschaut, als ich meinte, er dürfe gerne wieder kommen, sobald er einen Auftrag dazu habe. „aber ich hab hier einen offiziellen Auftrag“, hat er gemeint. und ich nur so: „da steht als ihr Auftraggeber „Callcenter“. guter Mann, das lass ich mit viel Kulanz als Nachnamen durchgehen, aber ohne einen Vornamen hab ich keine reale Person, die ich jetzt verklagen kann. Deshalb nehme ich sie selbst in die persönliche Haftung für jeden entstehenden Schaden. und den Namen von dem Richter, der ihren zettel unterschrieben hat kann ich auch nicht lesen. Gibts den wirklich oder haben sie das selbst hin gekritzelt? Kommen sie mit einem echten Auftrag wieder, dann kriegen sie auch ihr Geld. Aber denken sie dran, ich hol es mir von ihnen persönlich wieder. Es sei denn, sie finden einen echten Richter der den Scheiß unterschreibt, dann nehme ich den in die persönliche Haftung.“ kam der Gerichtsvollzieher wieder? Nein. Aber die GEZ hat von vorne angefangen um den freiwilligen Beitrag zu betteln. Meine letzte Reaktion war nur eine Drohung. ich schrieb ihnen, dass ihre Beitragserhebung auf keiner rechtlichen Grundlage basiert und ich mich durch ihre Bettelbriefe belästigt fühle und eine Abmahnung in Erwägung ziehe die nicht billig werden dürfte. Dann kam keine Reaktion mehr. Also rief ich Frau „Callcenter“ an um nach dem Verbleib zu fragen. Die hat mich dann über drei ecken weiter verbunden bis man mir sagte, dass das verfahren derzeit auf Eis läge und ich mich gedulden sollte. Gedulden? Hallo? Die wollen was von mir, was ihnen nicht zusteht.

Kleiner Tipp!

Denen keine Zeit geben zu reagieren, sondern immer auf sofortige Abwicklung bestehen. Das tat ich auch mit der Begründung, die Angelegenheit nach Monaten endlich begraben zu können und setzte eine Frist von 14 tage um mir ihre Entscheidung mitzuteilen. Die Frist ist mittlerweile erloschen und ich erklärte das als Rückzug ihrer Forderung. Widerspruch haben sie nicht gestellt, also geh ich mal davon aus, dass es sich erledigt hat. DAS meine ich mit Unbeugsamkeit. warum zum Teufel lassen sich deutsche so leicht einlullen?

Da will jemand Geld geschenkt haben ohne eine anständige Gegenleistung zu bringen.

Hallo? Es geht nicht darum ob man die GEZ bezahlen muss oder nicht, es geht lediglich darum sich gegen eine Ungerechtigkeit zu wehren. Also warum so feige? Selbst wenn man im unrecht ist, wird man dafür doch nicht bestraft, dann hat man es wenigstens versucht. und so Sachen wie Rundfunkgebühren müssen nur bezahlt werden, wenn man dafür unterschreibt, dass man sie zahlen möchte. Und dazu muss man schon entweder selten dämlich sein oder man braucht das Geld selbst nicht.^^

Oder noch besser war diese dämliche… äh… dänische Firma, die mir hier irgendwelche pseudo-beautyartikel geschickt hat. Von der Firma hatte ich noch nie gehört und auch garantiert nichts bestellt. aber geliefert haben sie ihren Müll (so komische Pflaster, die man über Nacht auf die Ferse klebt und bis zum nächsten morgen ziehen die dann alle unreinen Giftstoffe aus dem Körper… looooohuuust!) mitsamt Rechnung und der unverschämten Androhung, die Forderung an ein deutsches Inkasso abzugeben, wenn nicht innerhalb eines Monats bezahlt werden sollte. Hab ich natürlich ignoriert, dann kam auf einmal die zweite Lieferung. und dann die dritte. und auf einmal kam tatsächlich eine Mahnung. klasse! Erst schicken sie mir eine Mülltonne voll scheiße und dann wollen sie 400 Euro dafür haben. Na ja, die waren schneller abgewickelt wie die GEZ. erst ganz freundlich darauf hinweisen, dass der Scherz gelungen sei und man sich köstlich amüsieren würde, weil Geld steht denen keines zu. Und dann hab ich verlangt, dass sie mir die quellen für meine personenbezogenen Daten offenlegen (Name und Anschrift), weil ich sonst rechtliche Schritte gegen sie einleiten muss. Diese Daten unterliegen nämlich dem BDSG und ein verstoß kann je nach Art eine Ordnungswidrigkeit (bis zu 50.000€ Bußgeld) oder gar eine Straftat darstellen (bis zu 300.000€ Strafe und/oder Haft). Und da ich selbst nie mit dieser Firma in Kontakt getreten bin müssen sie meinen Namen und meine Anschrift ja von jemand anderes haben den ich dafür anzeigen kann. Natürlich muss man immer eine angemessene Frist setzen um solche Informationen über die Quellen zu erhalten. zwei Wochen reichen aber mit Sicherheit bei weitem aus. tja, die Daten kamen von einem gewissen „Callcenter“.^^ ob es da einen Zusammenhang gibt kann ich nicht sagen.^^ auf jeden Fall hab ich eine anzeige gemacht und der Staatsanwalt der die Anzeige erst nicht verfolgen wollte durfte sich von mir darüber aufklären lassen, dass es sich um einen verstoß gegen das BDSG handelt und er dazu verpflichtet ist Ergebnisse zu liefern. Es sei denn, er möchte gerne selbst dafür haften.

Merkt euch eines liebe Freunde.

Jeder Mensch der in Deutschland entweder Beamtenstatus hat oder in der Öffentlichkeit steht und die Vertretung eines Rechtsgutes darstellt kann in die persönliche Haftung genommen werden. Und die Androhung alleine genügt schon um denen Feuer unterm Arsch zu machen. Also lasst euch nicht immer einlullen. wenn ihr was bringen sollt, dann doch auch am besten schon vorgestern. Also sollen die auch ihre fetten Ärsche schwingen, wenn ihr mal was von denen wollt. Und ob die sonst noch was zu tun haben oder nicht ist völlig irrelevant. Wenn sie zu wenig personal haben: in Deutschland gibt es mehr als genug Arbeitslose um die Behörden zu verstärken. Oder sie müssen sich fähigeres Personal anschaffen, wenn sie nicht nachkommen können. Und das darf man ihnen auch ruhig mal sagen. Es kostet erst mal Überwindung unhöflich zu werden, aber glaubt mir, es tut verdammt gut.

In diesem sinne, einen schönen Abend zusammen.


In diesem Sinn viele Danke Nadine für diesen Aufwecker.

Es ist doch immer schön wenn es noch Menschen gibt welche Sachen auf den Punkt bringen.

 

Kommentare

Kommentare

About JohnDoe

Unbekannter Freiheitskämpfer der für Recht und Wahrheit einsteht!

5 Replies to “BRD – Staatsbürgerschaft!”

  1. Gunar

    Meine liebe Nadine,
    hast schon mal was von einer Schufa gehört? Da wirst nämlich postwendend eingetragen als “ Säumiger Schuldner“ wenn Du Deine GEZ und sonstiges nicht bezahlen willst. Dann gibt es Probleme mit Krediten/ Wohnungen mieten usw. Da hast Du ganz schlechte Karten!

    Reply

Und was sagt Du dazu?