Die Absurdistan- Politik

Deutschlands schafft uns und sich selbst ab!

Bitte lesen! Und seien Sie ehrlich.

Wussten Sie schon?

Dass schon drei Viertel unserer Hähnchen in deutschen Kühltheken nach islamischen Riten geschlachtet werden?
Dass es im deutschen Bundesjustizministerium eine Planstelle für Scharia-Recht gibt?
Dass unser Bundespräsident Ehrenpate vieler bigamistischer islamischer Familien ist?
Dass bei uns jetzt bis zu vier Frauen eines Muslims Anspruch auf Witwenrente haben?
Dass unsere Politiker »gendergerechte Steinigungen« fordern?
Dass die Bundeswehr eigene Bestecke für Muslime hat?
Dass wir türkische und afghanische Wanderführer in den Alpen ausbilden?
Dass wir in Europa schon Scharia-Urlaub, Scharia-Kfz-Versicherungen und die Scharia-Mastercard haben?
Dass Anhänger der »Religion des Friedens« pro Stunde durchschnittlich sieben Menschen unter Berufung auf Mohammed töten?
Dass viele mit einem Muslim verheiratete deutsche Frauen trotz gültigen Testaments nach dem Tod des Gatten häufig ihr gesamtes Vermögen an die islamische Verwandtschaft verlieren?
wann afghanische Männer nach den gültigen Gesetzen ihres Landes eine Frau vergewaltigen dürfen?
Dass in Duisburg-Bruckhausen 45 Prozent der Einwohner Muslime sind?
Dass Gefängnis-Imame in Deutschland nicht vom Verfassungsschutz überprüft werden?
Dass in Berlin-Neukölln in Jugendvollzugsanstalten 70 Prozent der Häftlinge Muslime sind?
Dass in Frankreich 60 Prozent der Häftlinge Muslime sind?
Dass der Aufruf zum Dschihad in Deutschland jetzt nicht mehr strafbar ist und radikal-islamistischen Vereinen die Gemeinnützigkeit nach einem Finanzgerichtsurteil nicht mehr aberkannt werden darf?
in wie vielen großen Museen wir still und leise Kunstwerke abhängen, weil sie Muslime möglicherweise beleidigen könnten?
Dass deutsche Fregatten auf den Weltmeeren schon seit 2011 für möglicherweise aufzunehmende muslimische Bootsflüchtlinge eine Auswahl von islamischen Gebetsteppichen und den Koran an Bord haben müssen?
Wie viele deutschsprachige Journalisten der Leitmedien von islamischen Ländern für positive Berichterstattung über den Islam geschmiert werden?
Warum der Islam als »Religion des Friedens« gilt, obwohl im Koran 75 Verse über das Verteilen von Kriegsbeute enthalten sind?
Dass Vertreter islamischer Verbände die Entlassung deutscher Journalisten fordern, welche kritisch über den Islam berichten?
Welche Geschenke Islamwissenschaftler bekommen, wenn sie öffentlich mehr Toleranz gegenüber dem Islam einfordern?
Wie häufig unsere Kirchen von Muslimen vorsätzlich geschändet werden?
In welchen europäischen Städten nicht ein Europäer mehr lebt und der Staat aufgehört hat, Steuern zu erheben?
Dass die Polizei häufig bei Vergewaltigungen durch Muslime keine Anzeige aufnehmen will, aus Angst davor, als »rassistisch« zu gelten?
Dass sich 67 Prozent der Franzosen wegen der vielen Muslime als Fremde in ihrer eigenen Heimat fühlen?
Dass es einen Parallelmarkt für »islamische Arzneimittel« gibt, weil bei Muslimen Bestandteile der Medikamente nicht von »unreinen Tieren« stammen dürfen?
Dass die Bundeswehr als »Ausbildungscamp für Islamisten« arbeitet?
Dass SPD und Grüne Mädchen und Jungen den Muslimen zuliebe in den Schulen wieder getrennt unterrichten möchten?

Detailliert und ohne Rücksicht auf die Denkverbote der Politischen Korrektheit wird Deutschland und Europa zu einer Kolonie des Islam.

Und alle schauen zu − oder einfach nur weg.

In unseren Städten entstehen Parallelwelten, in denen der Koran regiert. Unglaubliches geschieht in Deutschland, Österreich und vielen anderen europäischen Ländern. Doch darüber zu sprechen ist tabu!

Selbstredend!

Selbstredend!

 

Kommentare

Kommentare

About Peter

Weit gereister, 60 Jahre junger Mann, der seine gesammelten Erfahrungen nicht für sich behalten möchte und diese auf diesem Weg an Interessierte weiter gibt. Nach seinem Auswandern von Deutschland nach Uruguay hat er endlich die Zeit und Muße sich seinem Hobby Internet zu widmen, wie man unschwer an den vielen Projekten bei denen er beteiligt ist erkennen kann.

14 Replies to “Die Absurdistan- Politik”

Und was sagt Du dazu?