Enteignungen!

Achtung Hausbesitzer!

Es eilt wirklich!

Es eilt wirklich!

WEITERLEITEN UND WEITERSAGEN!!

Werte Freunde und Mitstreiter,

Anbei leider wieder keine erfreulichen Informationen für das Neue Jahr 2017

Bitte weltweit verteilen, möglichst an so viele Haushalte wie möglich!!

Verlieren WIR ALLE bereits am 01. Januar 2017 unsere Häuser, Wohnungen, den Boden und sogar unsere Heimat?

ACHTUNG! Dies Mail wendet sich an alle Haus-Wohnungs- und Grund- bzw. Bodenbesitzer! 

In Deutschland, in Österreich und in allen anderen EU-Ländern. Dies hat nichts mit Bodenrecht zu tun!!!!!

Es ist höchste Gefahr im Verzug! Wer diese Mail nicht liest, oder nicht wenigsten einmal bis zu Ende liest, der braucht hinterher nicht zu klagen, er hätte von nichts gewusst.

Vorweg: diese INFO-Mail verfolgt keine finanziellen Interessen, sie ist kostenfrei und sie stammt von einigen aufgewachten und aufgeklärten Menschen mitten aus dem Volk aus Deutschland und aus Österreich…

Wir wollen einfach nur unsere Häuser, Wohnungen, unseren Boden und unsere Heimat behalten! Und damit auch erheblich den Frieden bewahren! Und Wir hoffen DU willst das AUCH!

Es bleiben nur noch wenige Tage zur Rettung von Haus, Wohnung und Boden in Deutschland und Österreich … und in allen anderen EU-Ländern!!!

Im Januar 2017 ist unser Schicksal bereits entschieden. 

JETZT im Dezember 2016 können WIR noch über unser Schicksal selbst entscheiden!
Während die Medien wie immer komplett schweigen, sprechen die zahlreichen Indizien eine umso deutlichere Sprache:

Ab 01. Januar 2017 verlieren die Deutschen, die Österreicher und alle anderen Menschen in den EU-Ländern buchstäblich „über Nacht“ komplett ihren Anspruch auf alle ihre Flurnummern bzw. Grundstücksnummern und auf Haus, Wohnungen und Boden! Dann fällt ALLES an die „EU!“

Und WEM gehört die EU? Dir? Mir? Uns: den fast 500 Millionen Bürgern? Dem Vatikan in welchem die EU gegründet wurde? Ein paar Oligarchen hinter den Machtstrukturen?

Das ist letztlich ganz egal. Was zählt ist, dass wir uns unsere Häuser, Wohnungen und unseren Boden nicht einfach rauben lassen wollen!

Du magst denken: Das KANN doch nicht sein! Warum weiß ich nichts davon? Wer steckt dahinter?

Doch das ist leider wirklich KEIN WITZ! Seit wir diese Schweinerei entdeckt haben, können wir kein Auge mehr zu machen! Wir wollen wirklich jeden erreichen, damit wir alle unseren Heimatboden für uns behalten! JEDER ist aufgerufen, sein Hab und Gut Haus, Wohnung und Boden jetzt aktiv selbst zu sichern!
Nur noch bis Ende Dezember kann sich jetzt noch jeder für sich selbst seine Rechte sichern, wenn er/sie sofort die richtigen Schritte unternimmt.

Was ist NOT-Wendig? Wie geht das?

Das wird dazu gebraucht und das gibt es auch nur noch bis Ende Dezember bei den Behörden:

Deine Geburtsurkunde beglaubigt (egal welche, aber am besten die „Nationale“ = ohne Angabe der Eltern und ohne Angabe des Geschlechts!)
Alle deine Flurnummern bzw. Grundstücksnummern sichern: sich dazu im Katasteramt / Vermessungsamt (BEV) bei der Bezirksbehörde einen beglaubigten Auszug aus dem Liegenschaftsregister besorgen!
Wer diese Unterlagen besorgt hat, meldet sich unter: freisein21@gmx.at

Grundbuchamt

Jetzt kommt der HAMMER!

Was fast keiner weiß: jedes Mal, wenn jemand sich ein Haus, Wohnung und den Boden dazu kauft, dann macht der Notar anschließend eine Meldung beim zentralen Nachlassgericht .

Also: macht euch sofort selbst kundig! Überprüft das hier gesagte und von uns selbst recherchierte Info-Material noch einmal in Eigenverantwortung! Lest euch die entsprechenden Gesetze dazu selbst durch, oder lasst euch die entscheidenden Passagen von einem befreundeten Rechtsanwalt erklären.
Wenn ihr dann allerdings auch zu dem Schluss gelangt, dass hier sofortiger Handlungsbedarf besteht, dann handelt auch dementsprechend und sichert euch noch in letzter Sekunde euer Hab und Gut, jetzt im Dezember 2016, solange das noch möglich ist!

Hier folgt nun eine kurze Sammlung von Indizien, die keinesfalls vollständig sind, denn es geht noch viel tiefer hinein in den Betrug an uns allen durch diejenigen, die offensichtlich eben NICHT die Interessen des Volkes und der Menschen vertreten…

Ab 01. Januar 2017 werden die Grundbücher aufgelöst!!!
Die Geburtsurkunden werden digitalisiert und dann werden die analogen Urkunden vernichtet.
Die Geburtenbücher werden digitalisiert und die analogen Bücher werden „vernichtet“.
Der Identitätsdiebstahl über die elektronischen e-pads beim Beantragen eines neuen PERSONAL-Ausweises oder Reisepass ist ebenfalls bereits vorbereitend erfolgt.
Damit ist es möglich, die Identität unserer juristischen PERSON für jemand vollkommen anderen zu rauben ( z.B. für die millionenfach eingewanderten Neusiedler? Wir reden nicht über Volksverhetzung).

Ab 01. Januar 2017 gibt es keine Notare mehr im jetzigen Sinn.

Durch die Digitalisierung wird auch für den Notar die Errichtung von rechtsicheren Dokumenten praktisch unmöglich gemacht!
Ab 01. Januar 2017 sind zusätzlich zu allen bisherigen Verwaltungs-Behörden und Service-Agenturen auch alle Gemeinden und alles andere komplett im Seehandelsrecht UCC (TTIP CETA etc. sind nur die Konsequenz davon).

Neues Gesetz über Testamentsverzeichnisse: § 10 Außerkrafttreten

Dieses Gesetz tritt zehn Kalenderjahre nach der Verkündung außer Kraft.

ACHTUNG!!! DAS BEDEUTET GANZ KONKRET FÜR ALLE DEUTSCHEN! 

Gerechnet ab April 2006 Bundesbereinigungsgesetz tritt 10 Jahre später, also:
Ab dem 01.01.2017 wird per „EU-Erbrechts-Verordnung“ der Boden in Deutschland garantiert neu verteilt! Und zwar leider NICHT an die Deutschen, sondern an die neuen Siedler!!! Das erklärt auch, warum diese sich bereits mehrfach beschwert haben, warum sie immer noch nicht in den ihnen versprochenen Objekten wohnen!

29. Europäische Notarentage Salzburg, 20.-21. April 2017

Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde der Notarentage! 
Die österreichischen Notarinnen und Notare laden zu den 29. Europäischen Notarentagen von 
20.-21. April 2017 in Salzburg ein. Im Fokus der Veranstaltung steht dieses Mal:
Digitalisierung im Gesellschaftsrecht: Chancen und Risiken
Die Herausforderungen der Digitalisierung machen vor keinem Rechtsbereich halt. 
Die Digitalisierung des Gesellschaftsrechts ist nicht nur eine der Prioritäten derJuncker Kommission für 2017, sondern deren Zielsetzung ist es sogar den gesamten Lebenszyklus eines Unternehmens online zu gestalten. Alle Dokumente sollen nur ein einziges Mal vorgelegt werden müssen und alle Abläufe standardmäßig digital („digital per default“) sein.
Die Veranstaltung möchte in diesem Sinne die Chancen, aber auch die Risiken einer Digitalisierung des Gesellschaftsrechts beleuchten. 

Was braucht ein junges Start-up wirklich um sich in der digitalen Unternehmenswelt zu behaupten? 

Wie kann Rechtssicherheit unter veränderten Errichtungsvoraussetzungen gewährt werden?

Welchen Wert haben solide Beratung und persönlicher Austausch in dieser neuen Welt? 

Wie sind die Bestimmungen gegen Geldwäsche mit der Digitalisierung vereinbar? 

Dies sind nur einige Fragen, die die mitunter diffizile Abwägung im Bereich des Gesellschaftsrechts veranschaulichen.
Hochrangige Referenten der Europäischen Kommission, des Europäischen Parlaments und ausgewählte internationale und nationale Experten aus der Rechts- und Unternehmenspraxis, sowie der Wissenschaft werden erwartet.
Die Einladung mit dem detaillierten Programm werden Sie im März 2017 erhalten. Ich freue mich darauf, Sie im April in Salzburg zu begrüßen.
Mit freundlichen Grüßen
Hon.-Prof. Univ.-Doz. DDr. Ludwig Bittner
Präsident Österreichische Notariatskammer

Die Zeit läuft…Für die Menschen, die Ihre Rechte behalten wollen, gibt es nach dem erfolgreichen abholen der oben angeführten Dokumente, die Möglichkeit unter der Emailadresse freisein21@gmx.at die weiteren Schritte bzw. Vorgehensweisen zu erfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Geikler,Maik

Gefunden bei: Hans Schuster


Leute ich will hiermit keine Panik machen!

Dennoch wenn nur eine Teil davon wahr ist, dann hat dieser Artikel eine unheimliche Brisanz.

Zieht Euch warm an.

Es passt in die aktuellen Entwicklungen wie die Faust aufs Auge.

Viele Glück!

Liebe Grüße aus Uruguay

Peter

Kommentare

Kommentare

About JohnDoe

Unbekannter Freiheitskämpfer der für Recht und Wahrheit einsteht!

4 Replies to “Enteignungen!”

  1. SoundOffice

    Hallo Peter,
    folgender Kommentar erreichte mich auf Ihren Beitrag auf Krisenfrei:
    —————————————————————————————————–
    Kommentar:
    hallo peter,
    habe deine artikel gelesen, den ich von meiner mutter geschickt bekommen habe.
    ich bin „großgrundbesitzer“ in lettland, betreibe landwirtschaft.
    grundbücher, sowie geburtsurkunden habe ich in papierform zuhause.
    aber schützt mich das vor enteignung?
    wie sollte die enteignung stattfinden? kommen dann fremde menschen auf meinen hof, nehmen meine felder und sagen, dass sie jetzt eigentümer sind und hier arbeiten?
    ich nehme die sache und auch deinen artikel natürlich ernst, mir fehlt nur im moment die vorstellungskraft, wie so etwas ablaufen könnte?
    muss ich mich bewaffnen für einen solchen konflikt? oder gibts eine friedliche lösung?
    gruß aus lettland.
    daniel
    ——————————————————————————————————-
    Sollten Sie darauf antworten wollen, fordern Sie bitte Daniels Mailadresse bei mir per Mail an.

    Beste Grüße von SoundOffice

    Reply
    1. Peter Post author

      Hallo Daniel,
      stell Dir vor es kommen ein paar Muselmänner und sagen auf einmal es wäre ihr Hof und sie hätten diesen vom „Staat“ zugeteilt bekommen. Was machst Du dann? Sie drohen Dir, dass wenn Du und Deine Familie nicht geht, sie Euch einfach aus dem Weg räumen.
      Was wirst Du tun in so einem Moment?
      Du wirst gehen.
      Ich hoffe nicht, dass es so weit kommt.
      Die gegenwärtigen Entwicklungen allerdings lassen Schlimmes befürchten.

      Reply
  2. Pingback: Enteignungen! | Krisenfrei

Und was sagt Du dazu?