HABEN WIR EINE NAZIREGIERUNG?

Haben wir eine Naziregierung in Deutschland?

Sie kommen in Scharen!

Sie kommen in Scharen!

Diese Frage hätte ich vor einigen Jahren ohne Zweifel mit einem Nein beantwortet. Unterdessen bin ich der felsenfesten Überzeugung, dass die Nazi-Nachfolger, also die Bundesrepublik, seit 1945 durch die USA besetzt und zugleich aufpoliert und die Nazi-Politik bis heute, in gewisser Art und Weise, fortgesetzt wurde.

Es ist egal, ob die Regierung von einer CDU-SPD Koalition gebildet wird, ob eine Partei alleine regiert, oder ob sie eine SPD-Grüne Regierung ist, das spielt alles überhaupt keine Rolle.

Warum das so ist, weil die US-Administration und dessen Geheimdienste die Fäden ziehen und nicht wollen, dass Deutschland ein hundertprozentig souveränes Land ist.

Darum wird die Nazikeule als ihre stärkste Waffe geschwenkt.

Die deutschen Geheimdienste, also der Verfassungsschutz, der Bundesnachrichtendienst und der militärische Abschirmdienst, erledigen aus Angst diese schmutzige Arbeit der US-Administration und dessen Geheimdienste, ohne sie zu hinterfragen. Im Gegenteil, sie setzen alles daran, um die Wahrnehmung der Bevölkerung zu beeinflussen und sie weiterhin zu manipulieren.

Die bundesrepublikanischen Parteien sind nichts anderes als Werkzeuge der US-Regierungen. 

Auch angesichts der Flüchtlingspolitik wird in der Bundesrepublik nicht anders gehandelt.

Die amerikanische Terror-Organisation CIA steuert die Flüchtlingspolitik.

Die Flüchtlinge werden mittlerweile sogar unter falscher Flagge, mit amerikanischen Geldern finanziert, angeblich aus humanitären Gründen. Das belegt die österreichische Internetseite Direkt[1]„Ein unglaublicher Vorwurf kommt nun aus den Reihen österreichischer Geheimdienste: Gemäß Informationen eines Mitarbeiters des „österreichischen Abwehramts“* sollen Erkenntnisse darüber vorliegen, dass US-Organisationen die Schlepper bezahlen, welche täglich tausende Flüchtlinge nach Europa bringen.“[2]

Der weltweit angesehene US-Philosoph Noam Chomsky, bezeichnete vor kurzem in einem Interview bei Euro News[3], dass die USA ein Terrorstaat sei und die größte Gefahr für den Weltfrieden wäre. Er sagte weiter: „Bitte erinnern Sie sich daran, dass der schlimmste Terrorismus der ist, der in Washington koordiniert wird. Das ist eine globale Mord-Kampagne. Es hat noch nie einen Terrorismus dieses Ausmaßes gegeben.“

Im Moment werden Bundesweit viele Flüchtlinge in Zelten und Hallen untergebracht. Das  hinterlässt den Eindruck, als ob in Deutschland gerade eine schreckliche Naturkatastrophe passiert wäre oder Kriegszustände herrschen würden.

In Bielefeld werden zum Beispiel seit Monaten Bürgerversammlungen von Politikern organisiert, um angeblich in verschieden Bezirken die Bürger über die Notsituation der Flüchtlinge zu informieren. Als es zu Beginn um den Stadtteil Schröttinghausen ging, der zum Bezirk Dornberg gehört, habe ich die Lage schriftlich dargestellt und vor der Versammlung an die Bürger verteilt. Ich habe schon damals die Situation nüchtern gesehen und auf die Probleme hingewiesen. Ich zitiere aus meiner damaligen Erklärung, vom 22.04.2015, in einer gekürzten Form: Die Stadt Bielefeld will aus vermeintlichem Mangel an Unterkünften die Flüchtlinge unter anderem auch in Schröttinghausen unterbringen. Das ist eine falsche Strategie, denn hier ist ein Konflikt vorprogrammiert. Ich stelle einige Fakten, die gegen die Unterbringung der Flüchtlinge in der Kita Schröttinghausen sprechen, zusammen.

Die Menschen, die gerade angekommen sind, kennen die deutsche Kultur und die deutsche Mentalität nicht. Sie verhalten sich in der Regel so, wie sie sich in ihrer Heimat verhalten haben, was auch natürlich ist. Dazu kommt, dass diese Menschen nicht arbeiten, weil sie keine Arbeitserlaubnis bekommen. Und daher werden sie nicht auf die entsprechenden Ruhezeiten aufpassen. 

Warum denkt die Stadt Bielefeld nicht an BGW-Wohnungen? Die BGW ist eine Tochtergesellschaft der Stadt Bielefeld. Meines Wissens gibt es genug BGW-Wohnungen, die frei sind. So haben die Flüchtlinge ein menschenwürdiges Leben und werden nicht von Anfang an gettoisiert, denn Parallelgesellschaften entstehen durch Gettoisierung. Aufgrund dieser Darstellung von mir hat die SPD, vor Beginn der Versammlung, ihre Mitglieder mobilisiert und auf der Versammlung gegen mich Stimmung gemacht.

Am 23.04.2015 stand folgendes in der SPD-Zeitung „Neue Westfälische“ über mich: „Etwas verunsichert wurden die Besucher der Veranstaltung durch den ehemaligen Dornberger Bezirksvertreter mit SPD-, Piraten-, Linken und AfD-Vergangenheit Robin Fermann, der am Eingang ein Pamphlet verteilte, auf dem er zum Ausdruck brachte, dass Schröttinghausen „ein ungeeigneter Platz für Flüchtlinge“ sei, da es zu weit von der Innenstadt entfernt liege. Als er versuchte, diese These auch in der Versammlung zu vertreten, wurde er freundlich aber bestimmt zum Schweigen gebracht.“ Das „Westfalen Blatt“ hat mich zwar richtigerweise als Vorsitzenden der Bürgerbewegung für Zivilcourage erwähnt, aber ansonsten im Wesentlichen nichts anders als die „Neue Westfälische“ berichtet. Außer, dass das „Westfallen Blatt“ nicht wie die „Neue Westfälische“, wie eine kaputte Schallplatte ständig wiederholt hat, dass ich oft die Partei gewechselt habe. Dieses Wechseln der Parteien betrachte ich für mich indessen als große Erfahrung, um das System besser durchschauen zu können. Wenn ich dies nicht gemachte hätte, hätte ich nie dieses psychokratische System erkannt.

Der Wissenschaftler Andreas Popp weist in einem Interview[4] mit Professor Michael Vogt darauf hin, dass die Flüchtlinge beispielsweise in Lagern konzentriert werden. Das Thema ist hoch explosiv, sagt Herr Popp, und sagt: „Diese Zeltlager sind ja Lager, in denen Menschen konzentriert werden. Ich möchte hier deutlich auf das Vokabular hinweisen, wo wir uns gerade bewegen. Und ich sage in aller Klarheit, das dürfen wir uns nicht erlauben und damit muss ich sagen, sehe ich ganz klassische Nazizüge in unsere derzeitige Regierung. Ich möchte es einfach aussprechen.“ Dieses Interview ist hoch brisant und empfehlenswert. Genau auf das Problem habe ich auch, in anderer Form, in meiner damaligen Darstellung hingewiesen. Ich habe nämlich von Gettoisierung gesprochen.

Von Robin Fermann, 16.08.2015

[1] http://www.info-direkt.at/fluchthelfer-in-made-by-us-think-tank/

[2] http://www.info-direkt.at/insider-die-usa-bezahlen-die-schlepper-nach-europa/

[3] http://www.euronews.com/2015/04/17/chomsky-says-us-is-world-s-biggest-terrorist/

Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Kommentare

About JohnDoe

Unbekannter Freiheitskämpfer der für Recht und Wahrheit einsteht!

4 Replies to “HABEN WIR EINE NAZIREGIERUNG?”

  1. Pingback: HABEN WIR EINE NAZIREGIERUNG? | Grüsst mir die Sonne…

Und was sagt Du dazu?