Himmel hilf, wer hat den denn ins Amt gehievt?

HeinrichBedford-Strohm6809

Evangelische Kirche für flächendeckenden Islamunterricht.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article155732263/Evangelische-Kirche-fuer-flaechendeckenden-Islamunterricht.html

Die Evangelische Kirche in Deutschland plädiert für einen Islamunterricht an allen deutschen Schulen. Die Islamverbände sollen den Unterricht in den Schulen dabei selbst verantworten.

Das naive Gutmenschlein wird schon bald vom Islam lernen, was eine Eroberungsideologie ihm zu bieten hat – die Existenzvernichtung – wie in Arabien und anderswo eindrucksvoll demnonstriert wird.
Sowohl Kardinal Wölki als auch der oben abgebildete Vertreter […] sind jenseits ihres lernfähigen Alters. Dle Muslime, mit denen sie aufgewachsen sind, waren a) in der Minderheit und b) praktizierten sie ihren Glauben als Privatsache. Es sind meist Türken, die von einem säkularen Staat in den anderen ausgewandert sind, also gab es auch keine Konflikte. Die Vertreter der Landeskirchen (alles nicht die hellsten Birnen im Leuchter, aber mit hohem moralischen Anspruch) haben nicht begriffen, dass die neuen Muslime anders sind. Daß sie keinen Grund haben, sich anzupassen. Daß sie immer mehr und immer stärker werden. Daß sie die Vertreter unserer Landeskirchen verachten und sie mit einem Tritt in den Allerwertesten verabschieden werden, sobald sie deren Verrat am eigenen Kirchenvolk nicht mehr brauchen. Und unter dem Druck der immer stärker werdenden islamischen Fraktion müssen dann auch unsere integrierten, alteingesessenen Muslime einmal Farbe bekennen.

Bitte, schafft endlich die Kirchensteuer ab und verbietet alles, was religiöse Praxis ist (egal welcher Konfession) und mit geltendem Gesetz nicht im Einklang steht. Soviel Dummheit, gepaart mit ideologischen Scheuklappen, gehört bestraft.

Imame, DITIB, Salafisten und die Theologie der Unterwerfung (des unbedingten Gehorsams) in die Schulen! Was ist nur aus dem römischen ‚Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir‘ geworden? – Bei BMW käme niemand auf den Gedanken, sich für die Produktpalette von AUDI stark zu machen. In Deutschland kein Vernünftiger darauf, die Verbreitung totalitaristischer Gesellschaftskonzepte (mit der ihr einhergehenden Verblödung) zu fordern. Niemand? Doch, einen gibts’s. Herrn Bedford-Strohm, ‚Kalif‘ der Evangelischen Kirche. – Man muß daran erinnern, daß die Ev. Kirche sich nach der Machtergreifung Hitlers diesem sehr schnell bequem gemacht und keineswegs entblödet hat, ihre Landesbischöfe zu Nazi-Festen im geschniegelten Nazi-Wichs auftreten zu lassen. Bonhoeffer war erst – leider viel zu spät – der Versuch einer Ehrenrettung gegenüber dem schändlichen Opportunismus Evangelischer Kirchenführer. Ich bin gespannt, wann sich Bedford-Strohm einen Vollbart stehen läßt und Frau Käßmann zum ersten Mal die Burka überzieht. Im nächsten Jahr wäre Gelegenheit dazu. Da feiern sie ihren bekanntesten Antisemiten und Schiiten. Würde passen. Gelebte evangelisch-islamische Ökumene.
Es ist unvorstellbar, wie weit die Dummheit mittlerweile um sich greift.

Seit wann bestimmen in Deutschland ansässige islamische Verbände die Ausrichtung des hier gelehrten Islam?

Es gibt dutzende von Moscheevereinen die sich in der Regel an den religiösen Strömungen und Institutionen in ihren Herkunftsländern orientieren. Die meisten Imame, die hier predigen kommen aus der Türkei und gehören zur Türkisch-Islamische Union (DİTİB). Diese Imame werden vom türkischen Staat finanziert und predigen daher ausschließlich das, was Erdogan und Konsorten ihnen vorgibt. Sie haben mittlerweile an Radikalität ihren eigenen islamistischen Ableger Milli Görüş übertroffen. Politische Einflussnahme und Religion lassen sich hier nicht mehr unterscheiden. Daneben finanzieren noch Saudi Arabien und andere Golfstaaten einen weiteren Großteil von Moscheen und Imamen und dort wird das genaue Gegenteil von dem gepredigt, was christliche Werte ausmachen, der Wahabismus. Nur ein narr kann die Auffassung vertreten in den Schulen würde es dann anders ablaufen.
Zu solchen Repräsentanten einer christlichen Kirche wie Bedford-Strohm, fällt mir insofern Matthaeus 5:13 ein.

„Ihr seid das Salz der Erde. Wo nun das Salz dumm wird, womit soll man’s salzen? Es ist hinfort zu nichts nütze, denn das man es hinausschütte und lasse es die Leute zertreten.“

Oder anders ausgedrückt. Anstatt zu salzen betreiben die christlichen Kirchen grade ihre eigene Abschaffung.

Noch treffender hat es ein frommer Moslem vor Zeiten schon einmal in einem Gedicht dargestellt. Dieses Gedicht von Dschalaleddin Rumi „Jesus flieht vor den Dummen.“ passt hier vortrefflich. Wer´s nicht kennt sollte es mal googeln. Wird aber demnächst wohl im Religionsunterricht gelehrt.
Wir sind anscheinend nur noch von infantilen Gutmensch-Idioten umgeben. Macht weiter so, ihr naiven Scheinheiligen. Der Tag ist nicht mehr fern. Der Tag, der in Österreich bereits stattfand und nur durch Wahlbetrug für kurze Zeit verschoben wurde.

Anmerkung:

Wer die Augen so eng beieinander sitzen hat, der ist zu einer dreidimensional weiträumigen Realitäts-Wahrnehmung nur sehr beschränkt fähig.

Dagegen hilft keine Nerdbrille und auch kein noch so kräftiger Christlicher Glaube des auch die andere Wange hin haltens, wenn man auf eigenen Wunsch täglich orientalische Ohrfeigen geschenkt bekommt. Ich wundere mich ständig über diese dauernaiven Schlauberger, die vorgeben, genau zu wissen, was für Moslems gut ist, ohne selber welche zu sein. Wahrscheinlich sind das unreflektierte Überbleibsel der kirchlich-kolonialen Überlegenheits-Fantasien des europäischen Klerikalentums über die Wilden, die heute jedoch als uns rettende wirtschaftliche und kulturelle Bereicherer verklärt werden.

Erst wie im Wahn Millionen religiös inkompatible Jungmänner-Nichteliten aus dem Orient und Afrika importieren und dann pseudoakademisch darüber fabulieren, wie man die friedlich eindeutschen kann, bzw. die eigenen Bürger durch Sanktionen und Strafen multikulturieren kann. Nur noch widerlich, dieses scheinheilige Gutmenschen-Gesindel, denn aus der Nothilfe für syrische Kriegs-Flüchtlinge wurde längst ein Milliardengeschäft für gewissenlose Integrations-Profiteure.

Die GroKo-Filzokratie sorgt schließlich dafür, dass Parteigenossen sogar für leere Flüchtlingsheime hundertausende Euros einsacken können. Seit Bosse-Kanzler Schröders Agenda 2010 ist die SPD keine soziale Partei mehr, sondern eine asozialer Abzocker-Bande, die dumme Malocher und alte Omas verarscht und ausplündert. Darum nie wieder die Sozen! Aber die anderen sind ja auch nicht besser: überall nur raffgierige Selbstbediener nach überheblicher Gutsherrenart und keinerlei Skrupel dabei. Unmoralisches Egomanenpack, wohin man blickt im braun gefluteten Buntland.

Kein Wunder, dass so viele sich von uns ent-täuscht fühlende junge Moslems sich dem radikalen Islam zuwenden und für den IS schwärmen. Was hat unsere korrupte Demokratur trotz Humanismusgedusel denen außer leeren Heils-Versprechungen, also Scheinheils-Lügen denn anzubieten? Von kostbaren westlichen Werten zu sprechen, die für immer mehr Bürger längst nur noch auf dem Papier stehen, ist an Machtmissbrauch-Zynismus kaum noch zu überbieten.

Fast wünscht man diesem Land und diesem Volk seinen so sehnsüchtig herbei gejubelten Untergang durch den neuen Mongolensturm. Wegen nationaler Egoismen diesmal aber ohne jede europäische Gegenwehr … außer ein paar mutige Gallierdörfler am Rande des Unterwerfungs-Mainstreams. Die werden der Masse der Kollaborateure und Invasoren ohne Zaubertrank aber wohl nicht lange standhalten können. Eine Wissens-und-Freiheits-Epoche geht durch ignorante Arroganz zuende und weicht einer Unwissens-Glaubens-Ära. Intelligenz ängstigt das schlichte Mehrheitsgemüt nämlich eher als es es anspornt. Da suhlt man sich lieber triebhaft im Dummkopf-Delirium und hält sich stolz wie Bolle für die Krone der Schöpfung. Und wer das nicht so sieht, der ist ein Ketzer und wird nach uralter Blödmann-Tradition brutal getötet.

Bitte teilen! 🙂
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Kommentare

2 Replies to “Himmel hilf, wer hat den denn ins Amt gehievt?”

Und was sagt Du dazu?