Islamkritik, eigentlich unwichtig.

Es lohnt sich nicht über den ach so friedlichen Islam zu sprechen. Da es ja unsere hoch Qualifizierten intelligenten Schmierfinken der Öffentlich-Rechtlichen und der System Propagandisten täglich tuen um den dummen Deutschen im Auftrag des königlichen Hosenanzugs Merkel und Ihrer Links – Grünen Hofschranzen ins Gehirn zu brennen. Damit der dumme Michel ja daran glaubt, dass der Islam und seine Taten, wie Anschläge, Vergewaltigungen und Mord nichts mit dem Islam zu tuen haben. Täglich wird den geneigten Zuschauer und Leser diverser Fachzeitschriften für intelligente Idioten erklärt wie gut die Integration der neuen Fachkräfte in Deutschland funktioniert. Wenn man davon ausgeht das Vergewaltigung, Mord und Körperverletzung auch eine Qualifizierung ist, dann stimmt es. Alles Fachkräfte dank des Hosenanzugs Merkel.

Das Problem ist nämlich nur eine Nebelgranate, eine Beschäftigungstherapie. Wenn jemand sagt, er lehne den Islam einfach nur ab, was ein absolutes Grundrecht jedes Menschen ist, eine Religion anzunehmen oder abzulehnen, dann wird sofort gefordert, er müsse das Argumentieren und sich mit dem Islam als Solchem auseinandersetzen – nein! Muss ich nicht und will ich nicht. Der Islam ist mit vollkommen egal, sogar Scheißegal, er ist ein Glaube, ein Abstraktum, und ein Abstraktum kann man weder beleidigen noch herabwürdigen noch sonst was. Es ist Unsinn, über den da palavert wird. Es ist der Versuch, mich mit Gewalt in die Missionierung zu zwingen, mich mit Worten zuzukleistern, auf denen dann die eingeschulten Argumentationsketten panzergleich zur Missionierung rollen können. Das ist das derzeitige System mit dem der dumme Michel jeden Tag konfrontiert wird. Die Systemmedien machen in Deutschland und Europa nichts anderes mehr nur um den Menschen immer und immer wieder das Gehirn zu waschen. Es ist das gleiche Spiel was schon Stalin in den 1920 und 1930 bis zu seinem Tod in der Sowjetunion gemacht hat. (Weltkommunismus)

Auch Mao, die DDR und auch die Nazis haben dieses Instrument der Gehirnwäsche benutzt. Das perfide dabei ist, dass es in unseren ach so intelligenten merklischen Öffentlich – Rechtlichen Qualitätsmedien sehr subtil eingesetzt wird, so dass es der dumme Michel auch glaubt. Es gibt eine konkrete Sammlung von Schriften, und wenn man deren Inhalt zitiert, fühlen sich Muslime bereits beleidigt und empört. Auch die Links-Grünen verseiften Medien schreien dann so richtig schön laut, man sei ein Rassist oder man bediene sich des Nazijargons. Ich habe noch keinen Katholen ausrasten sehen, weil man eine Stelle aus der Bibel zitiert, auch wenn die Mundwinkel unseres Pfarrers meine bissige Bemerkung über Völlerei bei einem Leichenschmaus südwärts merkelten hatte ich keine Sekunde das Gefühl, mich jetzt in Lebensgefahr begeben zu haben. Was genau in diesen Schriften steht muss ich nicht wissen; Zitate daraus sind interessant, und auch wenn die Propagandisten wieder trommeln, man müsse das im Zusammenhang sehen – solange fanatische Muslime auf den Zusammenhang pfeifen und fröhliches Köpfe rollen mit Hinweis auf genau jenZeilen spielen, betrachte ich sie als Grundlage für Gewalt und damit als Hetzschrift.

Aber das ist genau das was die Links- Grünen intelligenzbolzen ausmacht. Wenn ich eine Anleitung herausgeben würde, in der ich am Rande erwähne, wen man am besten auf welche Weise umbringen soll, und jemand beruft sich auf diese Zeilen und bringt Leute um – würde sich dann die Justiz um mich kümmern und dürfte ich die Schrift weiterverbreiten? Na?? Muss ich erklären, die habe mir ein Erzengel diktiert, um sauber aus der Sache rauszukommen? Alles Quatsch mit Soße.

Eine Hetzschrift, die aus politischer Opportunität geduldet wird, bleibt trotzdem eine Hetzschrift. Dass jeder Einzelne herauslesen kann, was ihm passt, trifft auf jeden Text zu. Allerdings wird dies in dieser speziellen Schriftsammlung ausdrücklich untersagt und gefordert, das Wort auch wörtlich zu nehmen, was im Falle der Halsabschneider dann sogar erschwerend hinzukommt. Man kann den Koran ja auslegen wie man will. Wie der Koran ausgelegt wird sehen wir ja schließlich jeden Tag aufs Neue. Soviel zum friedlichen Islam. Die Scharia ist das einzige Gesetz was die Muslime akzeptieren und das Spielt es keine Rolle ob es in einem Land Gesetze gibt. Ein Muslim akzeptiert nur die Scharia. Das die Scharia Menschenverachtend ist und aus dem Mittelalter stammt spielt da keine Rolle, jedenfalls nicht in Deutschland. Nein, stattdessen wird die Scharia noch von dem Hosenanzug Merkel und Ihren Hofschranzen noch hofiert. Ganz im Sinne einer Vision von Merkel und Co.

Der Islampropagandistin Lamya Kaddor ständig den Titel “Islamwissenschaftlerin” zuzugestehen ist doch zu viel der Ehre. Witzig ist, dass die Meinungsäußerungen religiöser Propaganda-Instanzen wie der “ditib” oder dieser selbsternannten Expertin überhaupt von Belang sind. Wieso wohl kommt keiner auf die Idee, nach dem Bekanntwerden von Vergewaltigungen durch Christen, die es ja angeblich permanent geben soll, christliche Würdenträger oder “Katholizismusforscher” zu befragen. Welchen Grund könnte das haben? Und warum springen, sowie es negative Nachrichten über “Flüchtlinge” gibt, die Muselmanenvertreter als Erste an die Decke und instrumentalisieren jedes Verbrechen, um sich selbst als Opfer darzustellen? Woher wissen die sofort, welche Religion der Täter hat? (Ich weiß, aus dem selben Grund, aus dem auch wir wissen, was hinter “einem Mann” steckt…)

Dem Wort selbsternannter “Islamwissenschaftler” sollte man nicht allzu viel Gewicht beimessen. Sie tun es dem Gendern gleich, indem sie ihrer reinen Ideologie Misst einen wissenschaftlichen Tarnanstrich geben (als würde der einer Religion noch nicht reichen) um dem aufgeklärten Westen mit seinen Waffen zu begegnen: die Wissenschaft ist bei uns anerkannt als die Quelle der wahren Erkenntnis und des Fortschritts, und wenn dann eine “Wissenschaftlerin” behauptet, Islam sei toll und super, dann muss es ja so sein. Hat bei der Genderei und dem pc-Quatsch ja auch bestens funktioniert. Noch ärger: wer sich einer angeblich “wissenschaftlichen” Erkenntnis verweigert (weil es gar keine ist, Wissenschaft forscht nämlich ergebnisoffen, sollte jedenfalls so sein, wenn nicht gerade irgend welche Idioten darin rum fuschen,: man sammelt Fakten und leitet daraus Erkenntnis ab. Propaganda funktioniert andersherrum: Man legt die Erkenntnis bereits fest und sammelt nur mehr jene Fakten, die diese Erkenntnis stützen; der Rest wird umgedeutet oder als fake vom Tisch gewischt, selbst wenn es wirklich wissenschaftlich bewiesen ist.) der wird als ewiggestrige erkenntnisverweigernde Dumpfbacke, als hetzerischer Primitivling und Erkenntnisverweigerer gebrandmarkt.

Dem folgt dann auch weitere Wortwahl aus der westlichen Wissenschaft, zum Beispiel der Psychoanalyse. Kritiker werden als “islamophob” der Geisteskrankheit bezichtigt. Interessant aus dem Mund von Leuten, die intern predigen, jeder Nicht-Muslim wäre ein Geisteskranker, der entweder durch die Worte des Propheten geheilt werden könne oder per Kopfabschneiden als Opfer direkt zu Allah geschickt werden muss, damit noch Rettung für seine Seele möglich ist. (Übrigens Grundlage der “Lies!”-Bewegung: Wir haben den Geisteskranken die Medizin verteilt; wer daran nicht gesundet und das Glaubensbekenntnis für Allah ablegt ist damit als Unheilbarer nur noch dadurch vor dem Höllenfeuer zu retten, von einem gnädigen Muslim aus dem Leben befördert zu werden. Die Koranverteiler produzieren ein Argument, um späteren Massenmord zu rechtfertigen. Das sollte man im Hinterkopf behalten, zusammen mit den 7000 bekannten Salafisten in Deutschland und den gut 300.000 “Verschwundenen”.)

Und unsere Linksfaschisten jubeln, weil Vertreter der mohammedanischen Glaubensgemeinschaften den gleichen Feind haben wie sie: die ganz normalen weißen Europäer mit christlichen Wurzeln, biologischem Geschlecht und dem Drang nach persönlicher Freiheit. Natürlich gehören sie selbst am Ende des Tages auch zu den Feinden des Islam, aber im Klassenkampf ist jedes Mittel recht und man verfüttert gerne seinen Klassenfeind an das Krokodil, in der Hoffnung, es würde irgendwann satt sein und einen selbst verschonen.

Zumindest diese Rechnung dürfte anders ausgehen als die salonkommunistischen Bobos in ihrer selbstbemalten Fortschrittsblase erwarten. Der Knall wird laut, wenn ihr einstiger Verbündeter mit grober Klinge diese Blase zerhackt und dann werden sie sich den “alten” Gegner aus selbstgebastelten Nazifeindbildern und böser weißmannbehrrschter Kleinfamilienhaushalte zurückwünschen…

Eine wichtige Waffe dagegen ist die komplette Ablehnung und Verweigerung.
Ich reagiere sofort ablehnend, wenn jemand verlangt, ich müsse(!) mich eben eingehend mit Genderei oder pc oder Islam beschäftigen, ansonsten ich die Fresse zu halten und das alles gefälligst zu akzeptieren habe. Nein, muss ich nicht, weder beschäftigen noch Fresse halten. Ich muss mich nicht mit Meteorologie beschäftigen, um Dreckswetter abzulehnen. Ich lehne Sprachverschandelung ebenso ab wie Indoktrination. Die können mich mal.
Kann ich nur allen empfehlen.

Querverweise:
Projektleitung zur Studie “Islamfeindlichkeit unter Jugendlichen”
https://lamyakaddor.jimdo.com/

Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion
https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%BCrkisch-Islamische_Union_der_Anstalt_f%C3%BCr_Religion

Hass säen unter dem Deckmantel des Korans
http://www.faz.net/aktuell/politik/kampf-gegen-den-terror/die-wahre-religion-die-salafisten-hinter-der-aktion-lies-14528427.html

Ibrahim Abou-Nagie – Gründer der Lies Bewegung
https://de.wikipedia.org/wiki/Ibrahim_Abou-Nagie

Short URL: Generating...
Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Kommentare

Und was sagt Du dazu?