Linksextremisten – Wo bleibt der Aufschrei Herr Maas.

Wieder einmal wurde ein Angriff gegen die AfD-Europaabgeordnete Beatrix von Storch verübt.
In Berlin-Mitte marschierten rund 100 Linksextremisten vor dem Abgeordnetenbüro unangemeldet auf und beschmierten die Hausfassade.

Ach ja, ist ja alles im Rahmen des Gesetzes. Die neue Rote SA.

Wann wird man endlich das ungewaschene Pack unter Verfassungsbeobachtung stellen und die Finanzströme von den etablierten linken Parteien an die Antifa aufdecken?
Die Frage braucht man eigentlich gar nicht zu stellen, ist ja alles Gesetzeskonform in diesem System.
Es sind ja nicht nur die Linken die, die Dienste der Antifa in Anspruch nehmen. Nein, auch die sogenannten ach so demokratischen Altparteien, die sich der guten Taten der Antifa bedienen. Es ist wie 1933, das gleiche Spiel. Dies zeigt mal wieder dass sich Geschichte wiederholt. Jeder der hier in Deutschland darauf hinweist das etwas gewaltig schief läuft wird sofort als Nazi oder Rassist bezeichnet.
In Leipzig drehen die Linken ja auch durch. Scheint wohl bundesweit eine „Grüne Woche“ zu sein.

http://www.lvz.de/Leipzig/Stadtpolitik/Haeuserkampf-bringt-nichts-Gruene-reagieren-auf-Besetzung-in-Leipzig

Respekt haben die doch vor gar nichts. Rechte & Gesetze? Kennen die nicht. Aber sie wissen, dass sie Leute wie Maas & Stegner hinter sich haben, dazu kommt noch Frau Wagenknecht, die ja offen zu gegeben hat, dass Sie die Antifa fleißig jeden Monat mit finanziert.

Beweise für eine staatliche Finanzierung der linken Szene gibt es bereits. So hat auf Anfrage der CDU die linke Thüringer Regierung in der Drucksache 6/816 verlautbaren lassen, dass sehr wohl „Fahrten zu Gegendemonstrationen bei rechten Aufmärschen“ gefördert werden. Stellt sich nur noch die Frage, wer hier darüber entscheidet, was „rechts“ ist.

Wie fließend dieser Übergang verläuft, veranschaulichen linke Demos. So war beispielsweise mit der vorjährigen Eröffnung des neuen EZB-Gebäudes eine gewaltige Blockupy-Demo angekündigt gewesen. Auf der Demo sprach unter anderem auch Sahra Wagenknecht (Die Linke). Die Veranstalter sprachen nach der Demo von einem „Kraftvollen und friedlichen Zeichen gegen Sparpolitik“. Dabei hat man vergessen zu erwähnen, dass dieser so friedliche Protest die ganze Stadt Frankfurt lahmlegte und demolierte. 94 Polizeibeamte wurden durch „friedliche“, Steine werfende, linke Demonstranten verletzt.

Wer sich über brennende Sporthallen aufregt, sollte sich gleichermaßen auch über die zahlreichen brennenden Autos bei solchen linken Ausschreitungen aufregen. Die Medien messen bei dem rechten und linken Terror mit zweierlei Maß. So werden die Linksextremisten immer als Autonome, also als unabhängige politische Gruppierung bezeichnet. So was kann man ja von unseren Systemmedien nicht verlangen, da es ja nicht in Ihr Weltbild passt und dementsprechend zur politischen vorgegebenen Line auch nicht.
Zwischen 2011 und 2014 hat sich Familienministerin Kristina Schröder (CDU) für das Programm „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“ stark gemacht. Es wurde mit jährlich 24 Millionen Euro gefördert. Schröder hatte in dem Programm eine Extremismus Klausel eingeführt. Die sollte die Förderung extremistischer Gruppierungen verhindern. Ersetzt wurde das Programm ab dem 01. Januar 2015 durch das neue Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ von Manuela Schwesig (SPD). Man beachte, dass Linksextremismus nicht mal im Titel der Maßnahme auftaucht. Zudem hat Schwesig die Extremismus Klausel abgeschafft. Gefördert wird diese Maßnahme nun mit 40,5 Millionen Euro. Es wäre naiv anzunehmen, die Linksextremisten sähen hiervon rein gar nichts.

SA ANTIFA Realität, Nazi- Truppen vom Staat bezahlt und gefördert (Pegida Legida Montagsdemo)

Grüne Jugend: „Nie wieder Deutschland!“ Wir: Dann haut ab!

Die Unterstützung der linksextremistischen Szene beschränkt sich nicht nur auf finanzielle Unterstützung. Es werden oftmals Räumlichkeiten von „friedlichen“ Organisationen zur Verfügung gestellt.

Da braucht sich niemand zu wundern, wenn linke Schwachköpfe von sogenannten Demokraten der Altparteien verhetzt und mit Lügen aufgestachelt der Meinung sind man müsse etwas gegen die Repräsentanten der AfD unternehmen. Das sind sie aber nicht, sie sind lediglich die nützlichen Idioten dieser sogenannten Volksvertreter!

Autor : Gerhard Martin

Querverweis:
BKA fälschte gezielt Statistiken um Anzahl „linker Gewalttäter“ um ein Vielfaches zu erhöhen [https://deutsch.rt.com/21155/inland/bka-faelschte-gezielt-statistiken-um-anzahl-linker-gewalttaeter-um-ein-vielfaches-zu-erhoehen/

Scheinheilige Verwunderung über linken Gewaltexzess [http://www.welt.de/politik/deutschland/article149918743/Scheinheilige-Verwunderung-ueber-linken-Gewaltexzess.html]]

Linker Demo-Tourismus mit Steuergeldern [http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/heinz-wilhelm-bertram/linker-demo-tourismus-mit-steuergeldern.html]

Wer finanziert die Antifakids? Wer bringt linke Gewalttäter auf Steuerzahlers Kosten zum Einsatz? [https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/08/25/wer-finanziert-die-antifakids-wer-bringt-linke-gewalttaeter-auf-steuerzahlers-kosten-zum-einsatz/]

Die Finanzierung der „antikapitalistischen“ Antifa [http://www.derfflinger.de/politik/die-finanzierung-der-antikapitalistischen-antifa.html]

Short URL: Generating...
Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Kommentare

6 Replies to “Linksextremisten – Wo bleibt der Aufschrei Herr Maas.”

Und was sagt Du dazu?