Merkel wirft BRD Fahne weg!

Hier geht es weiter wenn Du sehen willst wie man automatisch neue beiträge generiert!

Wärend Merkel's Kasperle-Theater ihren verdächtigen Wahlerfolg 2013 abfeiert, "entsorgt" Merkel die BRD-Fahne. Man achte am Schluss auf den angewiderten Gesichtsausdruck…

Übrigens: nicht Merkel sollte mit der Fahne "wedeln", dieser H. Gröhe hatte sich die BRD-Fahne zuvor aus dem Publikum geholt und weitergereicht, bekam sie dann aber wieder. Merkel hat sie ihm aus der Hand genommen und angewidert von der "Show-Bühne" entfernt!

Das Wort "wirft" im Titel ist als symbolhafte Deutung zu verstehen für ein volksverräterisches Verhalten einer Fr. Merkel.

Kommentare

Kommentare

About JohnDoe

Unbekannter Freiheitskämpfer der für Recht und Wahrheit einsteht!

31 Replies to “Merkel wirft BRD Fahne weg!”

  1. Sapere Aude

    Was für ein peinliches Video – für den Poster! Typisches Beispiel für die für die derzeitige Hetzgesellschaft. Wer keine Argumente hat, muss sich halt eine alternative Wahrheit zusammenbasteln. Aber dem typischen besorgten Bürger ist ja nix zu peinlich, wie man täglich erleben kann. Sieht man auch an den größtenteils hochqualifizierten Kommentaren in diesem thread.

    Reply
  2. DRO Österreich

    Es ist schon unglaublich, die Fahne ihres eigenen Landes ist Merkel peinlich.
    Wenn die nicht völlig spinnt.
    Bei Merkel habe ich immer den Eindruck sie haßt ihr eigenes Volk.
    Ja, Merkel ist eine Verräterin.

    Reply
    1. conhoolio

      Guten Tag,

      hier ist der Administrator. Im Zuge der neuen Kampagne gegen Hetze im Netz weisen wir Sie daraufhin, dass Kommentare wie das Ihrige gegen unsere Regeln (youtube© und GOOGLE Alpha©) und gegen die Sittlichkeit verstoßen. Bei Wiederholung müssen wir Ihr Konto sperren und / oder mit Strafrechtlichen Konsequenzen auf Sie zugehen.

      Vielen Dank für Ihr Verständnis.

      Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an

      https://www.google.de/intl/en/contact/

      Bitte geben Sie Ihre Vorgangsnummer:

      61288571933BAHJkl mit an

      Grüße

      Ihr Google Team

      Reply
  3. JanTV1000

    Die Szene dauert nur ein paar Sekunden, sie ist drei Jahre alt – aber sie macht der CDU schwer zu schaffen. Und sie ist ein Beispiel dafür, mit welchen Herausforderungen es Parteien inzwischen zu tun haben. Die Rede ist von der Siegesfeier der CDU nach der Bundestagswahl 2013. Die Bilder gingen damals durch alle Nachrichtensendungen, weil die Granden der Union ausgerechnet „Tage wie diese“ grölten. Das Lied stammt von den Toten Hosen, die sich anschließend derart über die CDU-Sänger empörten, dass sich die Kanzlerin zu einem Entschuldigungsanruf bei den Punkrockern genötigt sah. Was der CDU heute Probleme bereitet, ist allerdings nicht mehr der Song, sondern eine kurze Sequenz in dem Video von der Siegesfeier. In der nimmt Angela Merkel ihrem damaligen Generalsekretär Hermann Gröhe ein Deutschland-Fähnchen aus der Hand und entfernt es von der Bühne.

    Von der CDU lange unterschätzt, hat die Sequenz in den sozialen Netzwerken ein gewaltiges Eigenleben entwickelt. Auf Youtube gibt es inzwischen jede Menge hochgeladene Videos mit Titeln wie: „Merkel Anti Deutsch – sie schmeißt Deutschland-Fahne weg!“ Insgesamt sind die Filmchen bereits weit mehr als eine Million Mal aufgerufen worden.

    Auf Twitter und Facebook werden sie verbreitet, um eine angeblich deutschlandfeindliche Haltung der Kanzlerin etwa in der Flüchtlingspolitik zu belegen. Wenn AfD-Politiker wie Björn Höcke die Szene auf Parteiveranstaltungen ansprechen, ernten sie tosenden Beifall. Die Videos haben eine erstaunliche Kraft entwickelt, obwohl sie in großen Fernsehsendern oder Zeitungen gar kein Thema sind.

    Es gebe „Themen, die eine erhebliche Resonanz haben, aber in den klassischen Medien nicht oder fast nicht auftauchen“, sagt CDU-Generalsekretär Peter Tauber der Süddeutschen Zeitung. Die fänden dann „in unseren Pressespiegeln praktisch nicht statt – und werden deshalb leicht übersehen“. Das gelte auch für das Fähnchen-Video „Wir haben im Konrad-Adenauer-Haus derzeit nur drei Mitarbeiter, die für Social Media zuständig sind“, sagt Tauber. Die müssten alle Kanäle bespielen und hätten deshalb „schon genügend damit zu tun, all das zu senden, was wir senden wollen“. Ein richtiges Themen-Screening könnten sie nicht auch noch leisten. Im Wahlkampf werde man die Zahl der Mitarbeiter deshalb erhöhen, auch um künftig „schnell reagieren zu können“.Der bekannteste Fall ist die Szene, in der Merkel Hermann Gröhe die Deutschland-Fahne wegnimmtDie sogenannten Reichsbürger seien auch so ein Thema, das lange unterschätzt worden sei, findet Tauber. Es habe „den Weg in die klassischen Medien erst gefunden, als ein ‚Reichsbürger‘ einen Polizisten erschossen hat.“ Um die „Reichsbürger“ dreht sich auch der bekannteste Fall einer aus dem Zusammenhang gerissenen Geschichte, die nur im Netz floriert und die SPD betrifft. Es geht um ein Video, das „Reichsbürger“ verbreiten, um ihre Behauptung zu belegen, dass es die Bundesrepublik rechtlich gar nicht gibt.SPD-Chef Sigmar Gabriel hatte im Februar 2010die damalige schwarz-gelbe Regierung hart attackiert. Aus seiner Rede verbreiten die „Reichsbürger“ aber nur eine Sequenz, in der Gabriel sagt: „Wir haben gar keine Bundesregierung, Frau Merkel ist Geschäftsführerin einer neuen Nichtregierungsorganisation in Deutschland.“ Wenn sogar Gabriel behaupte, dass es gar keine Regierung gebe, sei klar, dass man recht habe, finden „Reichsbürger“.Aber was kann man gegen solche Videos tun? „Man muss sich bei so etwas immer die Frage stellen: Reagiere ich darauf und gehe damit das Risiko ein, dass ich die jeweilige Geschichte stärker mache – oder schweige ich, in der Hoffnung, die falsche Geschichte damit totzumachen“, sagt Tauber. Diese Entscheidung sei nicht leicht.Im Fall des Fähnchen-Videos hat die CDU die Bedeutung aber auch lange unterschätzt. Tauber sagt, er habe Merkel danach gefragt, warum sie an dem Wahlabend so reagiert habe, und dabei festgestellt: „Die Relevanz, die dieses Video bis heute in manchen Kreisen hat, war ihr gar nicht bewusst.“ Seiner Kenntnis nach habe Merkel noch nie öffentlich gesagt, warum sie sich am Wahlabend so verhalten hat.Was Merkel ihm genau gesagt hat, will Tauber nicht kundtun, weil es sich um ein internes Gespräch gehandelt habe. Er sagt aber: „Wer Merkel ein bisschen kennt, weiß, wie das gemeint war: Sie ist stark von ihrer Erfahrung in der DDR geprägt. Dort wurde der Staat durch eine Partei vereinnahmt. Sie wollte an diesem Abend nicht, dass die CDU die Deutschlandfahne schwingt, um ihren Triumph zu feiern. Zwischen Staat und Partei muss man eine Grenze ziehen. Sie wollte nicht den Eindruck erwecken, die CDU reiße sich nun das Land unter den Nagel.“ Außerdem habe Merkel „einen gewissen Charakterzug“: Sie sei – außer beim Fußball – nicht diejenige, „die aufspringt und euphorisch jubelt“.

    Reply
  4. TheTruthTeller

    80 millionen Menschen wohnen in der Deutschland und nur 330k shaute mal dies an? Die Video zeigt dass eine Verrater da regiert und nichts passiert?! Ich muss kotzen…

    Reply
  5. frankfurt Ghettoking

    Und sowas wählen deutschlands Teddywerfer idioten , ein land wo man echt am liebsten auswändern würde

    Reply
    1. Prussian Eagle

      +Juan Aròn de Suaréz Rodriguez Träum weiter 😀 Dein Davidstern kannste dir in den Arsch schieben. Schwarz Rot Gold sind unsere Farben! Einigkeit und Recht und Freiheit für das DEUTSCHE VATERLAND! Ihr „anti Deutschen“ seid der Abschaum der Gesellschaft.

      Reply
    2. Mut zu Deutschland (AfD)

      +Juan A…ach was soll’s. Das behauptet ja gerade der Richtige. Deutschland ist also peinlich? Aus welchem Grund denn?
      Doch nur weil solche antideutschen Kanacken wie Sie hier leben dürfen.

      Reply
    3. Juan Aròn de Suaréz Rodriguez

      +Mut zu Deutschland (AfD) bin kein kanacke. außerdem ist das ziemlich rassistisch von dir!

      Reply
    4. Prussian Eagle

      +Juan Aròn de Suaréz Rodriguez Jetzt kommt wieder die Nazi Keule 😀 Ich lach mich weg. Ihr antideutschen seid der einzige Feind der Gesellschaft. Ich hab lieber Nazis als Freunde, als antideutsche Idioten, die die Vernichtung eines ganzen Landes anstreben.

      Reply
    1. Rocket Queen

      +Billy Zambidis he doesn’t acknowledge the American flag. the DNC also refused to display it for fear of offending the Muslim turds (and whoever else hates the USA)

      Reply
    1. Damus Kaktus

      +Zoltan Katona probably throw them away as well. but if you give her a turkish flag she would wave it

      Reply

Und was sagt Du dazu?