Putin verspricht NATO eine „stahlharte“ Antwort

„Stahlharte Anwort“ an die NATO (Interfaks und life. ru vom 13./5 .)

putinjet

Putin lacht Reporter aus

Präsident Putin hat eine vier Tage lange Verteidigungs-Konferenz mit allen berührten Ministern und der höchsten Verteidigungsleitung über eine Reihe strategischer Problem durchgeführt.

Vize-Premierminister sagte in einem Kommentar, dass „Russland für eine Reihe von verschiedenen Szenarien bereit sein muss, und das Faktum, dass das Land bereit ist, jede Bedrohung abzuwehren, wirkt abschreckend auf seine Gegner.

„Russlands Anwort auf die wachsende Bedrohung , die NATOS kürzlich installierten Raketenbasen in Polen und Rumänien darstellen, wird „stahlhart“ sein,“ sagte Präsident Putin auf der Konferenz in Sotschi.

Der amerikanische Raketenschild in Europa ist ein klarer Bruch des russisch-amerikanischen Waffenvertrages, sagte Putin und fügte hinzu, dass NATOs anti-Raketeninstallationen leicht umgewandelt werden können, um Kurz- und Mittel-Strecken-Raketen abzufeuern.

Gleichzeitig betonte Putin, dass Russland sich nicht auf ein neues Wettrüsten einlassen werde. „Wir werden unseren eigenen Weg gehen. Wir werden sehr genau darauf achten, nicht die Kostenrahmen zu überschreiten, die für die kommenden Jahre festgelegt worden sind,“ sagte Putin.

Die Einweihung der NATO-Raketenbasis in Deveselu, Rumänien am Donnerstag verschlechtert die Sicherheits-Situation, meint Russland und verweist darauf, dass das Abschussssystem MK 41 mit offensiven Interkontinental-Raketen bestückt werden kann.

Offiziell ist NATOs anti-Raketensystem gegen den Iran gerichtet, aber diese Bedrohung ist ja durch internationale Abkommen beseitigt worden. Russland behauptet, dass die Maßnahmen der USA das Abkommen über Raketen mittlerer Reichweite (INF) verletzen und warnt, das Russland sich wohl aus dem Abkommen zurückziehen werde, wenn Washington mit seinen Plänen weitermache.

Das Handeln der USA kann sogar Russlands Teilnahme am neuen START-Vertrag beeinflussen, das von der USA und Russland 2010 unterzeichnet wurde, sagt Frants Klintsevitsch, erster Vize-Vorsitzende im Verteidigungs-und Sicherheits-politischen Ausschuss des russischen Föderationsrates.

Gleichzeitig mit der Einweihung der Basis in Rumänien fängt die NATO an, eine ähnliche Basis in Redzikowo in Polen zu bauen, die 2018 fertig werden soll.

Querverweis/ Quellen

http://www.rysk.info/

Bald wird er wieder lachen:

http://stopesm.blogspot.de/2015/12/und-ihr-wollt-euch-mit-den-russen.html

Short URL: Generating...
Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Kommentare

2 Replies to “Putin verspricht NATO eine „stahlharte“ Antwort”

  1. Pingback: Politiker und Respekt! › BRD

Und was sagt Du dazu?