Rettet unsere Ersparnisse vor Minuszins und Inflation.

Die EZB ist eine hochkriminelle Vereinigung! Sie stielt nicht wenigen etwas, sondern allen Deutschen alles! Aber das ist so gewollt, oder Frau Merkel und Herr Rollifahrer?
Dagegen hilft nur alles Geld beheben und in Gold und Silber anlegen.
Der Euro als gemeinsame Währung ist eine Katastrophe, die leider erst noch voll durchschlagen wird, fragen sie mal bei Olaf Henkel an, der die Einführung unterstützte, aber inzwischen vom Fehler seines Lebens spricht.

Unsere Altersvorsorge und Spareinlagen werden ohne Zinsen empfindlich in ihrem Wert geschmälert. Eine solch dramatische Entwicklung für die Sparer und Versicherer zugunsten der wirtschaftsschwachen Mitgliedstaaten war nicht vorhersehbar.

Deutschland muss den Euro verlassen, sonst gehen wir mit diesen bankrotten Südländern unter. Das Rentenniveau auf 41% zu senken war Anlass zur privaten Altersvorsorge – und jetzt diese Bankrotterklärung von Draghi. Was sollen wir Deutsche eigentlich noch alles opfern zum Erhalt vom Euro, den keiner mehr will und Europa, das es in der Bevölkerung überhaupt nicht gibt. Also ich verstehe sprachlich weder einen Franzosen, Griechen, Spanier, Portugiesen, usw. Und übrigens: auch ohne Europa wurden schon deutsche Produkte in aller Welt gekauft.

Die Europäische Zentralbank will in Europa die Inflation anheizen, um die Schuldenstaaten und die bankrotten Banken im Süden Europas zu entlasten. Das führt praktisch zu einer Enteignung der Sparer in Deutschland.

Staaten und Banken besonders im Süden Europas haben enorme Schulden und faule Kredite angehäuft, weigern sich aber den harten Weg des Sparens zu gehen. Der Direktor der Europäischen Zentralbank Mario Draghi will höhere Inflation erreichen, um die Schuldner im Süden zu entlasten. Niedrige Zinsen sind gut für Staaten, die Schulden haben, sie sind schlecht für die Sparer und die Rücklagen der Lebensversicherungen und Sozialversicherungen.

Jetzt will Draghi sogar einen Minuszins einführen. Banken, die ihr Geld bei der EZB deponieren, bekommen keine Zinsen mehr, sondern müssen Gebühren zahlen. Damit will er die Banken praktisch dazu zwingen, das Geld fast zu verschenken und auf die Weise die Inflation anschieben. Sparen soll unattraktiv bzw. fast unmöglich werden.

Es besteht also die ernste Gefahr, dass diese Minuszinsen auf die Sparer umgelegt werden. Bekam man bisher nur noch lächerliche Zinsen für sein Geld, könnten Minuszinsen auch für einfache Bankkunden Realität werden. Geschäftsbanken haben bereits begonnen, Strafzinsen von ihren Unternehmenskunden zu verlangen.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Privatkunden an der Reihe sind. Die EZB muss diese desaströse Politik, die Ersparnisse und Alterssicherung zerstört endlich beenden. Unter dem früheren Chef der italienischen Notenbank Mario Draghi betreibt die EZB eine Lobby-Politik für die verschuldeten Staaten wie Italien, Griechenland, Portugal und Spanien. Die Bundesbank wird regelmäßig überstimmt. Das muss endlich aufhören!

Civil Petition, Enteignung, Kampagne, Minuszins
http://www.civilpetition.de/kampagne/minuszinsen/startseite/

Querverweise:
https://www.volkswagenbank.de/de/privatkunden/Produkte/geldanlage_und_sparen/plus_sparbrief/auf_einen_blick.html
https://www.pbbdirekt.com/pbb-direkt-attraktive-tagesgeld-und-festgeld-anlagen.html

Foto: https://www.flickr.com/photos/weltum/1871245849

Bitte teilen! 🙂
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Kommentare

4 Replies to “Rettet unsere Ersparnisse vor Minuszins und Inflation.”

Und was sagt Du dazu?