Stürmen der Grenzen

Internes Papier: Bundesbehörde erwartet »Stürmen der Grenzen« und bis zu zwei Millionen weitere syrische Einwanderer

12. November 2015 von Vincimus

Stefan Schubert

Stefan Schubert

Von den Mainstream-Medien weitestgehend totgeschwiegen, ist ein internes Papier des Gemeinsamen Analyse- und Strategiezentrums Illegale Migration (GASIM) an die Öffentlichkeit gelangt. Das behördenübergreifende Informations- und Kooperationszentrum ist bei der Bundespolizei in Potsdam angesiedelt und erwartet entlang der Balkanroute »Panik und Chaos« und ein »Stürmen der Grenzen«, bei Grenzschließungen der Balkanstaaten.

Weiterhin erwartet die Analyse eine Steigerung des Flüchtlingsstroms und begründet dies mit der Feststellung, dass »die Migration auf dem Seeweg aus der Türkei nach Griechenland im Oktober erneut angestiegen ist«. Obwohl Merkel sich von Erdoğan für seine Wahlkampfpropaganda hat einfliegen lassen und sich in seinem Protzpalast für Bilder in Pose geworfen hat, ist die illegale Einreise aus der Türkei weiter angestiegen.

Vor allem Syrer aus Flüchtlingslagern in Jordanien und dem Libanon nutzen die Türkei als Drehkreuz nach Deutschland. Diese Syrer befinden sich also nicht mehr auf der Flucht vor dem Krieg und Fassbomben, wie der SPD-Vizechef Stegner, einem am Tourette-Syndrom Erkrankten gleich, in jedem zweiten Satz behauptet, sondern wandern von einem sicheren Land, durch ein halbes Dutzend weiterer sicherer Länder und EU-Staaten, illegal nach Deutschland ein.

Nicht weniger steht im Artikel 16a GG, den Angela Merkel seit Monaten ohne jegliche Rechtsgrundlage außer Kraft gesetzt hat. So strömen jeden Tag aufs Neue 10 000 illegale Einwanderer über Deutschlands Grenzen, die Bundesregierung bleibt bis auf Ankündigungen untätig.

 

Kommentare

Kommentare

About JohnDoe

Unbekannter Freiheitskämpfer der für Recht und Wahrheit einsteht!

9 Replies to “Stürmen der Grenzen”

  1. Pingback: Stürmen der Grenzen › BRD | Grüsst mir die Sonne…

Und was sagt Du dazu?