Was nun Frau Kanzlerin?

Abfuhr für Bundeskanzlerin Merkel beim G7. Die USA, Japan und Kanada haben die weitere Aufnahme von Flüchtlingen abgelehnt. Finanzhilfen wurden ebenfalls ausgeschlossen. Über den Krieg als wichtigste Fluchtursache wurde erst gar nicht gesprochen.

Was nun Frau Dr. Merkel?

Man kann wohl mit Fug und Recht sagen das diese kriminelle Frau Ihre Ziele verfehlt hat.

Diese Frau will die ganze Welt in Ihre Flüchtlingspolitik mit hineinziehen.

Zitat :

BERLIN (dpa-AFX) – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) strebt beim Gipfel sieben führender Industrienationen in der nächsten Woche in Japan ein Zusammenrücken in der Flüchtlingspolitik an. Kein Staat alleine könne die Probleme lösen, die die Flüchtlingsbewegung aufgeworfen habe, verlautete am Freitag aus Regierungskreisen in Berlin.

Die G7 hat im Weltmaßstab heutzutage keine Bedeutung mehr. Da sitzen ja auch noch Kanada, Italien, Frankreich und Großbritannien mit am Tisch, die schon lange nicht mehr zu den 7 wirtschaftsstärksten Ländern der Erde gehören. Dazu zählen nur noch die USA, Japan und Deutschland. Die mittlerweile großen Welt-Player – China, Indien und Russland – fehlen im Kreis der G7. Wie will man denn in der G7 noch Weltpolitik machen, wenn dort gerade die Länder fehlen, die das 21. Jahrhundert mit seinem derzeit entstehenden eurasischen Raum prägen werden.

Man muss nur mal die Wirtschaftsdaten und die Bevölkerungszahlen des mittlerweile erkennbaren eurasischen Raumes anschauen und sie mit den Daten der USA und der EU vergleichen. Dann wird sehr schnell klar, dass sich der gesamte transatlantische Raum auf der Absteiger Position befindet.

Das Format G20 macht dagegen viel Sinn. Die G7 kann man dagegen einstampfen. Bringt nichts mehr. Die G7 ist nur noch ein machtlos gewordenes Überbleibsel aus der Nachkriegszeit des 20. Jahrhunderts.

Aber auch dieses desaströse Ergebnis wird von Frau Merkel wieder als Erfolg verkauft werden.
Der Staatsrundfunk wird es dem deutschen Volk schon klarmachen, wie unsere Märchentante sich wieder für das deutsche Volk eingesetzt hat.
Ich kann diese Gestalt einfach nicht mehr hören und auch nicht mehr sehen!

…und so sieht man das beim Staatsmedium T-Online: „Merkel setzt sich durch“. So wird es dann wohl auch bei den anderen „Leit“-Medien verkauft!
Sie steht völlig alleine da und zimmert sich ihr Lügengebäude so zurecht, wie sie es braucht! Da hatte selbst die Nahles mal recht mit ihrem Pipi-Langstrumpf-Lied.

Allerdings sind wir, das deutsche Volk, diejenigen, die es ausbaden müssen. Darum gibt es nur eine Lösung: Diese Frau muss abgesetzt werden!

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/internationale-politik/id_77951588/g7-gipfel-in-japan-darauf-einigten-sich-die-weltmaechte.html

Es ist wieder einmal eine Pleite der selbstüberschätzten „mächtigsten“ Frau der Welt?! Ihre fatale auf Europa auf erzwungene eigenmächtige Handlungen sind nicht einmal mehr vermeintliche „Partner“ bereit mitzutragen, denn aus G8 wurde auf ihr Betreiben G7, um Russland und Putin „Eins“ auszuwischen; heute hat sie auf Grund ihrer Handlungsweise außer Russland auch noch China gegen sich, Indien verhält sich noch als nicht ganz so stark auf der Weltbühne etwas verhalten, aber den größten Stahl- Erzeuger weltweit sollte man nicht reizen, sonst steht die deutsche Automobil-Produktion sehr schnell still!!! Jedes Kind weiß, wer die Verantwortung trägt für die Flüchtlings-Lawine, die außer den schweinischen Kriegen in jenen Regionen auch Europa hart trifft:

NÄMLICH  DIE USA ALLEINE!!!

Das Frau Merkel  die Ärmsten der Armen aus der Welt nach Deutschland lockt wird weiter gehen.. Was wir erleben ist nicht das Resultat von Politikversagen, nein, es ist von maßgeblichen politischen Kräften gewollt. Man will die gewachsenen Strukturen der europäischen Völker zerstören, um eine globale Macht zu installieren, die von keiner Demokratie mehr legitimiert werden muss.

Wer gegen die Asylbewerber (neudeutsch: Schutzsuchende) vorgeht und Notunterkünfte in Brand setzt, richtet seinen Protest gegen die Falschen. Gegen die politisch Verantwortlichen und deren Hiwis in den Medien und der Asylindustrie muss sich der Protest richten.

Wir Deutschen werden angegriffen und die politisch Verantwortlichen lassen das hölzerne Pferd mitten ins Land. Nein, nicht ein hölzernes Pferd, hunderte haben sie übers Land verteilt. In jeder Stadt, in jedem Dorf werden die Insassen der hölzernen Pferde herzlich willkommen geheißen. Natürlich weiß Frau Merkel, daß das nächste große Schlachtfeld in Deutschland liegen wird.

…und das ist auch so gewollt.

Dazu fällt mir ein Zitat von Graf Coudenhove-Kalergi ein. Er war Mitglied des B’nai B’rith (1923)

„Wir erstreben ein orientalisches Europa mit einer eurasisch-negroiden Mischrasse der Zukunft. Diese zukünftige Mischrasse wird äußerlich deraltägyptischen Rasse ähnlich sein. Führer werden die Juden sein, als neuer Adel von Geistes Gnaden.“

Eine Anmerkung dazu:

Angela Merkel ist Mitglied des B’nai-B’rith-Ordens. Als Tochter einer Jüdin konnte sie aufgenommen werden (nach jüdischen Recht gelten nur die Abkömmlinge einer jüdischen Mutter als Juden). Die „Independent Order of B’nai B’rith“ ist einer der wohl einflußreichsten und im Hintergrund wirkenden jüdischen Netzwerkknoten bzw. Logen der Welt.Über diesen Logenbund, der grundsätzlich nur Juden aufnimmt, schrieb die „Allgemeine Jüdische“ in ihrer Ausgabe vom 5. August 1999:

  „Die jüdische Hilfsorganisation B’nai B’rith [hebr.: Söhne des Bundes] ist nach freimaurerähnlichem Prinzip strukturiert und weltweit in sechsundfünfzig Staaten vertreten. In Deutschland bestehen in sechs Städten acht Logen mit rund siebenhundert Mitgliedern.“

Zunächst als geheime Loge wurde diese Gemeinschaft 1843 in der New Yorker Lower East Side von Henry Jones und jüdischen Auswanderern – vornehmlich aus Deutschland – gegründet. Noch heute bilden die USA – neben Israel natürlich – den Schwerpunkt der Aktivitäten. 1913 ging aus diesem Logenbund die sogenannte „Anti-Defamation League“ (ADL) hervor.

B’nai B’rith ist in Deutschland bereits seit 1882 aktiv. Auf seinen Internetseiten verweist B’nai B’rith mit Stolz auf ihre weltumspannenden Aktivitäten im Zeichen enger Zusammenarbeit mit Diplomaten, Präsidenten, Monarchen und sogar dem Vatikan; man werde bei Fragen, die mit dem Weltjudentum zusammenhängen, von Führern in Washington, Jerusalem und überhaupt rund um den Erdball kontaktiert und sei auch ständig präsent bei der UNO und der EU

Die wachsende öffentliche Vernetzung der Loge gestaltet sich u.a. über den 1998 von B’nai B’rith-Mitgliedern in Berlin gegründeten Trägerverein für das Anti-Defamation-Forum (ADF). Ziele des Forums seien die Stärkung demokratischer Strukturen, der Kampf gegen Rassismus und Antisemitismus sowie der interkulturelle und interreligiöse Austausch. Als Kuratoriumsmitglieder finden sich u.a.: Barbara JOHN, Ausländerbeauftragte des Senats von Berlin; Dr. Michel FRIEDMAN , Zentralrat; Dr. Andreas NACHAMA , Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Berlin; Nils BUSCH-PETERSEN, Hauptgeschäftsführer des Berliner Einzelhandelsverbandes; Prof. Dr. Hansjürgen ROSENBAUER, Intendant Ostdeutscher Rundfunk Brandenburg. Doch nicht nur in dieser Loge ist ein großer Teil der politischen „Elite“ dieses sogenannten Staates organisiert. (Geheimgesellschaften

Die gesamte wirtschaftliche, politische, militärische, kulturelle und publizistische Fürhungsschicht der BRD gehört zwei noch einflußreicheren Logen an, die den USA als politische Steuerungsinstrumente für Deutschland dienen: dem Council on Foreign Relations (CFR) und dem American Council on Germany.

http://legacy.acgusa.org/index.php?section=about-us

http://www.cfr.org/

Zusätzlich tummeln sich in der BRD jede Menge <diskreter Vereine>, deren wichtigster die <Atlantik-Brücke> ist. Gegewärtig zählt dieser Verein 493 Mitglieder; allesamt Vertreter der deutschen Wirtschaft, Politik, Freien Berufen, Medien, Wissenschaft, Gewerkschaften und Stiftungen. Unter der Federführung von Eric(h) M. Warburg und John McCloy wurde die Atlantik-Brücke 1952 gegründet. Da diese Institution seither diskret aber nachdrücklich für die Durchsetzung US-amerikanischer Interessen in der BRD sorgt, darf davon ausgegangen werden, daß das Verhalten der deutschen Politiker angesichts der gegenwärtigen Masseninvasion bunter Völker über diese und die weiter oben genannten Logen gesteuert wird.

Nicht nur Frau Merkel ist in diesen Netzwerken verankert. Sigmar Gabriel, Katrin Göring-Eckart und Claus Kleber gehören zu diesem „Club“ wie auch die gesamten meinungsbestimmenden Journalisten der großen Medien.

Nur so ist zu erklären, dass der inflationäre Hass auf die „Asylhasser“ im Stundenrhythmus anschwillt – wie es Bettina Röhl in Tichys Einblick am 7.9.2015 so treffend beschreibt.

    „Sie taumeln im Rausch ihrer rottenartigen zur Schau gestellten Selbstüberschätzung“. Der Hass, der die Schaltstellen staatlicher und gesellschaftlicher Macht zu besetzen droht, ist gefährlicher als der gefährlichstes Hass, der von den unteren Rändern der Gesellschaft kommen kann.

Man höre nur Justizminister Maas oder den SPD-Vorsitzenden, der aufgebrachte Bürger „Pack“ tituliert, die verständlicherweise aufgebracht sind, weil sie den tödlichen Cocktail spüren, der über sie aus EU-Hybris, Finanzkrise und Masseneinwanderung zusammengebraut wird. Aufgabe des Staates ist es, für die Sicherheit und den Schutz der Bevölkerung zu sorgen. Diesem primären Anspruch werden die Merkel-Regierung und die EU nicht mehr gerecht.

Nach Lage der Dinge ist zu erwarten, dass Geldsystemkrise und Flüchtlingsflut in den kommenden Monaten in etwa zeitgleich eskalieren werden. Spätestens dann dürfte es richtig ungemütlich werden. Nicht nur in Deutschland.

Wer angesichts der aktuellen Entwicklungen in der Welt, in Europa, vor allem aber in Deutschland immer noch schweigt, wer jene als „rechte Dumpfbacken“ oder „Verschwörungstheoretiker“ verunglimpft, die besorgt sind, die den Mund aufmachen, und die sich wehren – oder wer sich gar der Illusion hingibt, die Sache in bekannter „Kanzlermanier“ irgendwie aussitzen zu können, der sollte sich allmählich fragen, ob es nicht an der Zeit ist, klar und deutlich Stellung zu beziehen.

Das Endspiel dürfte bald anstehen. Faszinierend für mich, wie unbedarft und blauäugig die überwiegende Mehrzahl der Menschen dies hin nimmt und weiter an das „Gute“ glaubt, absolut beneidenswert. Ich hätte dies noch vor 1 Jahr für unmöglich gehalten, aber man lernt ja nie aus. Wir werden in jedem Fall vom Geschehen überrascht sein, es ist hervorragend inszeniert und geplant. Wir müssen uns absolut klar darüber sein, daß die Zeit des Verzögerns und der Insolvenzverschleppung in Kürze ans Ende kommt und es für die „Wenigen“ global ums ganze geht, mit nicht auszudenkenden Folgen für uns alle.

Querverweise /Quellen:

Blamage für Merkel: West-Mächte lehnen Aufnahme von Flüchtlingen ab

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/05/27/blamage-fuer-merkel-west-maechte-lehnen-aufnahme-von-fluechtlingen-ab/

Merkel setzt auf Solidarität in Flüchtlingspolitik bei G7-Gipfel

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Merkel-setzt-auf-Solidaritaet-in-Fluechtlingspolitik-bei-G7-Gipfel-4895219

Networking als Chance. Es geht nur, wenn alle an ihrer Stelle mitmachen

https://www.antifainfoblatt.de/artikel/networking-als-chance-es-geht-nur-wenn-alle-ihrer-stelle-mitmachen

Anti-Defamation League

https://de.wikipedia.org/wiki/Anti-Defamation_League

Der Griff nach Ihrem Vermögen

http://www.kopp-verlag.de/?websale8=kopp-verlag&pi=947700&refhex=5753506172746e657250726f6772616d6d&subrefhex=536368757374657220416e6e65747465&wspartnerid=532&wsdc=no

Steht Europa bald in Flammen?

http://alpenschau.com/2015/10/24/steht-europa-bald-in-flammen/

Was Augenzeugen und Informanten Erich von Däniken persönlich anvertrauten

http://www.kopp-verlag.de/?websale8=kopp-verlag&pi=946700&refhex=5753506172746e657250726f6772616d6d&subrefhex=45696368696e67657220557273756c61&wspartnerid=1160&wsdc=no

Wir stehen kurz vor dem größten, weltweiten Zusammenbruch aller Zeiten.

http://vorbereiter.com/survivalguide

Flüchtlingsinvasion und Chaos – Was für ein Chaos?

http://alpenschau.com/2015/10/28/chaos-was-fuer-ein-chaos/

Kommentare

Kommentare

13 Replies to “Was nun Frau Kanzlerin?”

Und was sagt Du dazu?