Wir feiern nicht!

Mindestens 12 Millionen zivile deutsche Tote im und nach dem Zweiten Weltkrieg

Selbst 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges werden wir fast täglich mit Vorwürfen und Schuldzuweisungen bedacht. Ständig werden neue Schauplätze eröffnet nach dem Motto: Wer von Ottonormalverbraucher weiß schon diese Details. Er muss alles schlucken, um gefügig zu sein für die großen Zumutungen der Gegenwart, die unserem Volk u.a. durch Zuwanderung und finanzielle Belastung ständig aufgebürdet werden.
Besonders wagt sich der Bundespräsident, Herr Gauck, in diesen Fragen vor. Bei jeder Auslandsreise hat er ein altes oder neues Schuldpaket für die Deutschen im Gepäck. Da werden die wahren Abläufe (z.B. in Oradour oder jetzt in Griechenland) auch durch entsprechende Schreiben und Richtigstellungen gar nicht zur Kenntnis genommen.
Nun möchte man uns die 27 Millionen Opfer des Stalinismus auch noch aufs Auge drücken. Die Ahnungslosigkeit, bzw. auch die bewusste Verdrehung der Geschichte zu unseren Lasten erlebt immer neue Blüten. Herr Patzeck gesellt sich hier willig an die Seite der Zahlenspieler, alle fremden Opferzahlen werden nach oben gerechnet, alle deutschen Opfer werden entweder gar nicht erwähnt oder nach unten gerechnet.
Hier einige Beispiele: In Dresden kamen beim Bombenangriff der Engländer und Amerikaner am 13./14.Februar 1945 ca. 250000 – 300000 Bewohner und sich dort aufhaltende Flüchtlinge aus Schlesien ums Lebens. Heute spricht man offiziell von 25000 Toten. Oder auch das jüngste Beispiel: im sog. Zentrum gegen Vertreibungen in Berlin wurden durch Frau Steinbach und den BdV (Bund deutscher Vertriebener) die amtlichen 2,2 Millionen Vertreibungstoten auf nunmehr 600.000 Tote ‚herunter-gerechnet‘. Diese Geschichtsklitterung werden wir nicht mitmachen.
Hat Herr Patzeck in seiner neuesten Betroffenheit schon einmal vernommen, daß 1042 deutsche Städte durch den Bomberterror der Alliierten auf die Zivilbevölkerung dem Erdboden gleichgemacht wurden mit rund 7.000.000 zivilen Opfern, Frauen, Kindern, alten Menschen?

Durch Phosphorfeuerstürme (Brandbomben) bis zur Unkenntlichkeit verbrannt!

Und bitte komme mir jetzt keiner mit Coventry. Erstens wurde Coventry von den Deutschen erstmalig am 14.Nov.1940 angegriffen und zwar die dortigen Rüstungs-fabriken der Engländer mit einigen Schäden in der Nachbarschaft, weil die Fabriken  direkt im Ort lagen.

Begonnen haben den Bombenkrieg auf die Zivilbevölkerung bereits am 04.Sept.1939 die Engländer, 1 Tag nach ihrer Kriegserklärung und der Kriegs-erklärung der Franzosen an das Deutsche Reich und damit der Ausdehnung des Konfliktes mit Polen zu einem Weltkrieg. Dieser Luftangriff erfolgte auf Wilhelmshaven, ohne kriegsindustriellen Grund, sondern mit klarem Ziel der Zivilbevölkerung (völkerrechtswidrig!). In der Nacht vom 10. auf den 11. Mai 1940 griff die Royal Air Force (RAF) in großem Stil westdeutsche Wohnviertel an und eröffnete damit den sogenannten totalen Luftkrieg. Dazu der englische Luftkriegs -Theoretiker Spaight: „Wir begannen Ziele in Deutschland zu bombardieren, ehe die Deutschen das in England taten. Das ist eine historische Tatsache.“

Natürlich wird auch Grundsätzliches, das ich hier nicht im einzelnen nennen kann, ständig wiederholt. Um das abzusichern, wurde eigens ein Strafparagraph ersonnen, der die freie Meinungsäußerung in grundsätzlicher Manier untergräbt. Selbst Rechtsanwälte, die die Verteidigung in Meinungsdelikten übernehmen, werden für ihre Argumentation der Verteidigung ins Gefängnis gesteckt! Frau Sylvia Stolz erhielt dafür eine Gefängnisstrafe von 3 Jahren und 3 Monaten, die sie in Mannheim abgesessen hat. Nun soll sie erneut für einen Vortrag in der Schweiz für 1 Jahr und 8 Monate ohne Bewährung ins Gefängnis. Sie sagte dazu im Gerichtssaal u.a.: ‚Glaubt Ihr wirklich, daß wir dieses Joch noch lange tragen werden? Daß wir weiter tatenlos zusehen, wie das Andenken an unsere Ahnen geschändet wird? Wie die großen Taten unseres Volkes verdreht und ins Gegenteil verkehrt werden? Wie unsere Ehre mit Füßen getreten wird? Wie die deutsche Sprache und deutsche Kultur zersetzt werden? Wie Deutschland den Deutschen mehr und mehr entzogen und von fremdkulturell geprägten Ausländern besetzt wird? Wie unsere Alten durch eine familienfeindliche Verformung unserer Lebensverhältnisse aus der Gemeinschaft in Alters- und Siechenheime entsorgt werden? Wie unsere Industrie von Fremden übernommen wird? Wie die Staatsverschuldung die Erträge unserer Arbeit frist? Wie die Schrumpfung des Deutschen Volkes forciert wird? Wie das deutsche Volk in tückischer Weise ……. und ausgeplündert wird? Wie wir weiterhin von Freiheit, Selbstbestimmung, Gerechtigkeit, Identität, Heimat, Gesundheit, Eigentum, Vermögen, Ehre und Lebensfreude ‚befreit’ werden? Wenn Ihr das erwartet, dann wird es für Euch ein böses Erwachen geben. Das Deutsche Volk erwacht… und Ihr werdet als Mittäter des Seelenmordes an unserem Volk erkannt.’

Prof.Dr.Hellmut Diwald hat zum 08.Mai 1985, als Herr Dr.Richard von Weizsäcker in seiner fatalen Rede von der ‚Wanderschaft’ im Zusammenhang mit der Vertreibung der Deutschen aus den Ostgebieten sprach, ausgeführt: ‚Der 8.Mai 1945 scheint des Schicksals sicher zu sein, im Öffentlichen ein Tag der Heuchelei zu werden. Am 8.Mai 1945 wurde in Europa der Krieg beendet. Wer diesen Tag mit Bewusstsein erlebt hat, wer sich an ihn erinnert ohne die Beschönigungen, Verzerrungen, Beflissenheiten und ………, mit denen seit Jahrzehnten unsere Geschichte und insbesondere unsere jüngere und jüngste Vergangenheit ungenießbar gemacht wird, der weiß es besser. Daran muß jeder von uns festhalten, ohne Konzession an das, was bequem ist, was gern gehört wird von denjenigen, die den politisch-offiziellen Beifall spenden. Opportunisten (wie die meisten der uns jetzt vertretenden Politiker) sind die Totengräber der deutschen Selbstbehauptung.
Der 8.Mai 1945 war ein Tag des Elends, der Qual, der Trauer und des Massenmordes. Deutschland, das deutsche Volk hatten 6 Jahre lang im gewaltigsten Krieg aller Zeiten um die Existenz gekämpft. Die Tapferkeit und Opferbereitschaft der Soldaten, die Charakterstärke und Unerschütterlichkeit der Frauen und Männer im Bombenhagel des alliierten Luftterrors, die Tränen der Mütter, der Waisen, wer die Erinnerung daran zuschanden macht, lähmt unseren Willen zur Selbstbehauptung. Daran sollten wir immer denken.’ In seinem Geiste wollen wir an der Gesundung unseres Volkes arbeiten, auch dazu sollen hier meine Gedanken beitragen.
Versöhnung und Zukunft im friedlichen Miteinander der Völker kann es nur auf der Grundlage der geschichtlichen Wahrheit geben. Wir wollen diese friedliche Zukunft, wir wollen diese Fairneß und Ausgewogenheit!
Dipl.Ing.Wolfram Schiedewitz, 1.Vors.Verein Gedächtnisstätte

WIR FEIERN NICHT S.1  08.05.2015

WIR FEIERN NICHT S.2  08.05.2015

Short URL: Generating...
Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Kommentare

About JohnDoe

Unbekannter Freiheitskämpfer der für Recht und Wahrheit einsteht!

8 Replies to “Wir feiern nicht!”

Und was sagt Du dazu?