Heimat!

Ist nicht mal mehr ein Wort!

Heimat, wie sie einmal war.

Heimat, wie sie einmal war.

NETZFUND:

Tod überall, oder aber, Heimat ist nicht mal mehr ein Wort

Tote Bäume, tote Pflanzen, tote Menschen! Seen, umgekippt, Flüsse, ausgetrocknet, Insekten verschwunden, Vögel, Igel, wildlebende Kleintiere tot! Verdurstet, verhungert, verbrannt!

Mumifiziert liegen sie am Wegesrand. Unbeachtet, vom Gros, emotionslos aus den Augenwinkeln wahrgenommen. Was soll´s, das ist der Kreislauf des Lebens! Oh, welch Dummköpfe, sie begreifen nichts, erfassen noch weniger, sie sind blind!

Sonne seit Monaten. Nicht natürlich, wir kennen die Ursache, wir wissen, wer dieses Verbrechen verursacht und weshalb.

Kein Grün mehr, kein Duft mehr, nur gelb und braun. Wüste! Die Neuen, die goldenen Schwarzen sollen sich hier heimisch fühlen, die Anpassung an unser Klima soll ihnen, zumindest in diesem Jahr, erleichtert werden.

Hat es etwa Beschwerden gegeben? Haben sie sich unwohl gefühlt, vielleicht gefroren?

Blätterregen im August, totes Laub, ich greife mit meinen Händen hinein und kann sie spüren, die Qualen des Wassermangels die hinter ihnen liegen. So viele. Hilfesuchend klammern sie sich an die Wurzel ihres Riesen, doch, er vermag nicht zu helfen, er liegt selber im sterben, ringt mit dem Tod, seine Rinde verrät es mir, die kahlen Stellen im Geäst. Rascheln unter meinen Fingern. Wer offen ist, wer mitleidet, wer hört und sieht, der vernimmt all die Schreie:“Zu früh, zu früh! Durst, Durst!“

Gelbes Sommerland, braunes Sommerland, Wüstenland, nicht mehr mein Land. Sie haben meine Heimat verschandelt, haben ihr den einzigartigen Charakter genommen, nur die Erinnerungen sind geblieben, ich als Kind, in Mitten roter Mohnblumen, saftig grünes und kühles Gras unter meinen Füßen, wippende Blätterschatten auf meinem Gesicht, Marienkäfer auf meinem Zeigefinger, pfeilschnell vorbeischießende türkisfarbene Libellen, badende Vögel im Fluss, meine Kinder werden andere, trostlose, tote Erinnerungen haben.

Schwarz auf den Straßen, schwarz in den Läden, schwarz in Bussen und Bahnen, schwarz in Schulen und Kindergärten, schwarz beim Arzt. Fremde Sprachen, fremde Gerüche, fremde Bräuche, Messer, Macheten, Männerhorden. Angst, Angst und Tod.

Angst, das Haus zu verlassen, Angst vor dem Weg zur Arbeit, Angst, mit den Fahrrad zu fahren, Angst auf dem Spielplatz, Angst im Park, Angst in Bussen und Bahnen, Angst um meine Kinder, um meinen Mann und mich.

Das ist nicht mehr Deutschland, das ist Afrika, das ist der nahe Osten, das ist der Islam. Krieger hinter Masken, in westlicher Kleidung, angepriesen wie warme Semmeln, gut sollen sie sein, nett, höflich, freundlich und friedvoll, sie sollen das Stadtbild verbessern, Multikulti ist in, wir sollen sie lieben, sollen keine Rassisten sein, sollen uns töten, ausrauben, messern und vergewaltigen lassen. Keine Gegenwehr, wir tragen eine Schuld, die es jetzt endgültig zu begleichen gilt.

Dem Neu, darf kein Härchen gekrümmt werden, das Neu hat alle Rechte, wir sind zum Abschuss freigegeben, wir sind so tot wie unser Land, unsere Heimat ist ohne Volk und wir ohne Vaterland, denn diese, unsere Erde, soll von nun an allen Menschen, außer dem deutschen Volk gehören.

Gevatter Tod legt bereits seine Leichentücher aus, nur für uns, nicht für Bunt, nur für Weiß, nicht für das Neu. Blutnebel schwängern die stehende, drückende Luft. Todesschreie, Schmerzschreie, die Opfer finden kein Gehör. Täterlachen, Medienschweigen, Maulkorberlasse, Inhaftierungen nur für jene die mahnen. Die roten Folterlager werden gefüllt.

Diktatur! Zwang! Angst! Denunzianten! Schweigen! Wegducken!

Alles für Satan, alles für die Illuminaten, alles für die Jesuiten, alles für den Antichristen, alles für die NWO!
Charlotte Stein


Bemerkenswerter Text den man gelesen haben sollte. Er enthält verdammt viel Gefühl und Wahrheit.

Liebe Grüße aus Uruguay

Peter 

Bitte teilen! :)
  • 3
  •  
  •  
  • 12
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    15
    Shares

Kommentare

Kommentare

About JohnDoe

Unbekannter Freiheitskämpfer der für Recht und Wahrheit einsteht!

Und was sagt Du dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.