Psychologie des Glücksspiels

Adrenalin ist wohl das bekannteste Hormon, das mit Stress und Nervenkitzel assoziiert wird. Es ist für Glück, Aufregung, Euphorie und Freude verantwortlich. Unser Körper braucht Adrenalin und manchmal sogar fordert es und sucht nach ihm. Als Quellen für dieses Hormon gelten Alkohol, Zigaretten, Drogen, Extremsportarten und Glücksspiele.

Verdoppelung bei Netbet

Verdoppelung bei Netbet

Adrenalin kann wirklich wie eine Droge wirken. Diejenigen, die auf der Suche nach dem Adrenalin-Kick sind, nennt man Adrenalin-Junkies. Diese Leute möchten ihr Leben in vollen Zügen genießen. Sie entdecken für sich Fallschirmspringen, Wildwasserkajak, Klippenspringen, Rafting, Paragliding, Bungee-Jumping und Casinos, wie z.B. casino.netbet.de. Sind diese Menschen süchtig? Vielleicht, aber wenn der Job stresst, dann müssen wir mal so richtig abschalten. Wir brauchen etwas, was Spaß macht und einen Endorphinrausch verschafft.

Im Großen und Ganzen gehört das Spielen zu unserer menschlichen Natur. Das ganze Leben dreht sich und Spielen. Auf solche Weise vergessen wir die Zeit und versinken im Hier und Jetzt. Die Psychologen behaupten, dass ein Spieldefizit sogar ein möglicher Auslöser für Aggressionen sein könnte.

Natürlich finden sich die Leute, die diesen Aussagen nicht zustimmen. Die würden sagen, dass Computer-, Video-, und Glücksspiele eine Sucht bei uns entwickel, dass sie die wichtigsten Ursachen dafür sind, dass wir Freundes- oder Bekanntenkreis verlieren, sich isoliert fühlen, immer weiter in die virtuelle Welt flüchten und unter Angst und Depressionen leiden. Das stimmt aber nicht. Man möchte immer die alten Techniken und Methoden behalten und deswegen definiert man alle neuen erst negativ. Aber die Spiele haben auch viele Vorteile, auch psychologisch gesehen.

Wir werden nicht bestreiten, dass die Spiele auch zur Sucht führen können. Wir müssen hier im Vorhinein absprechen, dass die Rede nicht um pathologisches Spielen geht. Wenn Sie ab und zu in der Freizeit pokern, dann entwickeln Sie Ihr strategisches und taktisches Denken, Ihre kognitiven Fähigkeiten. Sie sollen nicht unbedingt um Echtgeld spielen, niemand zwingt Sie dazu. Aber wenn die Leute sich so aggressiv gegen Glücksspiele aussprechen, dann fallen uns bestimmte historische Ereignisse ein, z.B. das 15. Jahrhundert, als die Leute nur die Bibel studieren sollten, auch wenn Sie das nicht wollten. Es gab keine anderen zugänglichen „Medien“, weil sie als abwegig proklamiert wurden. Jetzt versucht man auch die Ideen zu lancieren, dass Glücksspiele gefährlich sind und die Sucht, die sie auslösen, die Vernunft dominiert. Um ehrlich zu sein, muss man sagen, dass alle Dinge auf dieser Welt uns süchtig machen können. Man kann das Sprichwort umformulieren und sagen, dass jeder von uns nicht nur seines Glückes, sondern auch seines Unglückes Schmied ist. Die Gefahr der Sucht entsteht nur dann, wenn Sie kein Maß kennen.

Bitte teilen! :)
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    1
    Share

Kommentare

Kommentare

About JohnDoe

Unbekannter Freiheitskämpfer der für Recht und Wahrheit einsteht!

Und was sagt Du dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.